Finanzamt Cottbus - Dienstort Calau/Königs Wusterhausen Amtliche/r Bausachverständige/r

Stellenausschreibung

Im Finanzamt Cottbus sind zum nächstmöglichen Termin zwei Dienstposten/Arbeitsplätze als

 

Amtliche/r Bausachverständige/r (BSV)

 

unbefristet zu besetzen.

Die Tätigkeit besteht vorrangig in der Durchführung von Grundstücksbewertungen in den Landkreisen Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Oder-Spree, Spree-Neiße, Teltow-Fläming sowie der kreisfreien Stadt Cottbus und der kreisfreien Stadt Frankfurt/Oder. Dies geschieht sowohl im Innen- als auch im Außendienst. Für die hierzu erforderlichen Dienstreisen muss der eigene PKW genutzt werden. Für den Einsatz des privateigenen PKW wird Wegstreckenentschädigung nach dem BRKG gezahlt.

Die Einarbeitung erfolgt im Bereich des BSV-Südpools. Der BSV-Pool besteht aus 4 Bausachverständigen, die ihren Arbeitsplatz in unterschiedlichen Finanzämtern des Landes Brandenburg haben.

Die ausgeschriebenen Arbeitsplätze/ Dienstposten befinden sich im Finanzamt Calau bzw. im Finanzamt Königs Wusterhausen.

 Aufgabengebiet im Einzelnen: 

  • Erstellung und Prüfung von Verkehrswertgutachten bebauter und unbebauter Grundstücke

  • Erstellung baufachlicher Stellungnahmen

  • Erstellung und Prüfung von Kaufpreisaufteilungen (getrennte Ermittlung des Wertes von Grund und Boden sowie der Gebäude, als Grundlage für steuerliche Abschreibungen)

  • Mitwirkung bei der Feststellung der Einheitswerte sowie der Grundbesitzwerte

  • Beurteilung baulicher Maßnahmen in Zusammenhang mit dem Steuerrecht

Anforderungen:

Formale unabdingbare Anforderungen

 

  • Hochschulabschluss in der Fachrichtung Bauwesen

     

Fachliche Anforderungen

 

  • fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet von Verkehrswertermittlungen von Grundstücken nach §194 BauGB i.V.m. der ImmoWertV, WertR, SW-RL, EW-RL, VW-RL, BRW-RL

  • Grundkenntnisse im Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht

  • sicherer Umgang mit Standardsoftware, Erfahrungen im Umgang mit fachspezifischer Wertermittlungssoftware wären erwünscht

Außerfachliche Anforderungen

 

  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

  • ausgeprägte Arbeitssorgfalt und Verantwortungsbewusstsein, wirtschaftliches Denken und Handeln

  • ausgeprägte Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten und Entscheidungsfreude

  • ausgeprägte Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit

  • schnelle Auffassungsgabe

  • Besitz eines Führerscheins Klasse B (Pkw) und Bereitschaft zur Tätigkeit im Außendienst mit eigenem PKW

  • Bereitschaft zur Einarbeitung in steuerliche Rechtsgebiete

 

Bewertung: 

Der Dienstposten ist mit der Besoldungsgruppe A11 BbgBesO, der Arbeitsplatz ist mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

 

Ein abweichender dienstlicher Wohnsitz im Zuständigkeitsbereich kann in Übereinstimmung mit einem Finanzamt im Prüfgebiet genehmigt werden.

Weitere Informationen erteilen Frau Gast (0355/4991-4609) bzw. Herr Marwitz (0355/4991-4302).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte bzw. diesen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Sofern Sie diesem Personenkreis angehören, geben Sie dies bitte explizit in Ihrer Bewerbung an und legen Ihrer Bewerbung eine Kopie des entsprechenden Nachweises bei.

Bewerberinnen und Bewerber, welche bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, fügen Ihrer Bewerbung bitte unter Angabe der personalaktenführenden Dienststelle eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte bei.

Wir bitten um Verständnis, dass die mit Ihrer Bewerbung einhergehenden Kosten (bspw. Verdienstausfall, Reisekosten, Materialkosten etc.) leider nicht erstattet werden können. Wünschen Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen, so legen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Unvollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Interessierte Bewerber/innen richten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen, Abschlusszeugnissen sowie ggf. Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakten) bis zum 31.01.2019 unter dem Kennwort „BSV FA Cottbus“ zu an:

Finanzamt Cottbus

z. Hd. der Vorsteherin

Vom-Stein-Str. 29

03050 Cottbus

Finanzamt Cottbus - Dienstort Calau/Königs Wusterhausen Amtliche/r Bausachverständige/r (application/pdf 102.2 KB)