Sozialarbeiter Bundesteilhabegesetz (m/w/d)

Die kreisfreie Stadt Cottbus/Chóśebuz ist eine junge Universitäts- und traditionelle Parkstadt mit 100.000 Einwohnern und hoher Lebensqualität, moderner, digitaler Infrastruktur und einem breiten Bildungs- und Kulturangebot. Die Stadt Cottbus/Chóśebuz schreibt für  als

- Sozialarbeiter Bundesteilhabegesetz (m/w/d) -

zur  Besetzung spätestens ab dem 23.06.2020 aus. Die Befristung erfolgt gemäß § 14 (1) Nr. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Welche Arbeitsaufgaben erwarten Sie?

  • Betreuung und Begleitung von Bürgern und Hilfesuchenden der Stadt Cottbus/Chóśebuz  auf Leistungsansprüche der Eingliederungshilfe nach dem SGB I – XII, speziell SGB IX und XII und den Landesgesetzen unter Berücksichtigung von Art, Form und Maß der ambulanten, teilstationären und stationären Hilfe
    • Intensive Beratung von Bürgern zu Hilfeformen und -möglichkeiten
    • Unterstützung bei der Antragsaufnahme sowie Einleitung der Leistungsinanspruchnahme
    • Durchführung von Besuchen in der Häuslichkeit und/oder in stationären / teilstationären Einrichtungen
    • Durchführung der Teilhabeplanung und Gesamtplanung zur Ermittlung und Überprüfung der Bedarfe
    • Trägerübergreifende Teilhabeplanung im Rahmen der Rehabilitation
    • Durchführung des Metzler-Verfahrens für die Einstufung in eine Hilfebedarfsgruppe
    • Erarbeitung, Fortschreibung, Anpassung und Änderung von Hilfeplänen
    • Beteiligung an der Einstufung von Hilfebedarfsgruppen sowie Hilfe- und Gesamtplanung
    • Feststellung, Prüfung und Kontrolle bestehender Leistungsinanspruchnahmen
    • Auswahl und Vermittlung entsprechend dem Einzelfall erforderlichen und nötigen Hilfen
    • Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachbereichen, Behörden, Wohlfahrtsverbänden, sozialen Diensten
    • Prüfung und Kontrolle der Erfüllung von Anforderungen und Qualität durch die Leistungsträger lt. Leistungs- und Prüfvereinbarungen nach dem SGB XII
    • Erarbeitung gesetzlich determinierter Statistiken und Auftragsstatistiken

Was bieten wir Ihnen?

  • Bezahlung nach Tarifvertrag – Entgeltgruppe S12  
  • Zusatzversicherung für Arbeitnehmer/innen im öffentlichen Dienst (Betriebsrente)
  • eine zusätzliche Leistungsorientierte Bezahlung nach § 18 TVöD
  • Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
  • ein kostenfreies Jobticket
  • attraktive Qualifikations- und Seminarangebote
  • gute Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten

Als familienfreundliches Unternehmen bieten wir Ihnen darüber hinaus:

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit von Teilzeitarbeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Wen suchen wir?

Sie verfügen über folgenden Abschluss:

  • (Fach)-hochschulabschluss ( Bachelor/Diplom) im Bereich Sozialarbeit

Wir erwarten von Ihnen:

  • Fachkompetenz
    • Kenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten des Verwaltungs- und Sozialrechts, insbesondere Sozialgesetzbücher I - XII
    • Kenntnisse zu gesetzliche Regelungen und Verwaltungsvorschriften des Bundes, Landes und der Kommune
    • Aneignung von neuem Fachwissen und deren praktische Anwendung
  • Sozialkompetenz
    • Kooperations- und Teamfähigkeit
    • Informations- und Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Belastbarkeit und Flexibilität
    • Sicheres, korrektes und höfliches Auftreten
    • Durchsetzungs- und Einfühlungsvermögen
    • Fähigkeit zur Kritik und Selbstkritik
  • Persönlichkeitskompetenz
    • Lern- und Leistungsbereitschaft, hohes Engagement
    • Eigenverantwortlichkeit
    • Durchsetzungsvermögen
  • PC-Kenntnisse

Zur Geltendmachung der Rechte für schwerbehinderte bzw. gleichgestellte behinderte Menschen ist mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen die Vorlage der entsprechenden amtlichen Nachweise erforderlich.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein adressierter, ausreichend großer und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischenbescheiden wird abgesehen.

Wir weisen darauf hin, dass bei einer möglichen Zuschlagserteilung ein abgefordert wird.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass von Seiten der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten (z.B. Fahrt- und Bewerbungskosten) nicht übernommen werden.

Schriftliche Bewerbungsunterlagen sind bis zum 24.04.2020  an den Fachbereich Verwaltungs-management der Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz, Neumarkt 5, 03046 Cottbus/Chóśebuz zu richten.

 

Holger Kelch

Oberbürgermeister

 

Die Informationen nach Art. 13 DSGVO finden Sie unter folgendem Link:

http://www.cottbus.de/verwaltung/ob/buero_ob/datenschutzbeauftragter/informationspflichten/stellenausschreibungen.html