Sachbearbeiter ADV-Technik/Beschaffung (m/w/d)

Im Landkreis Spree-Neiße, Fachbereich Haupt- und Personalverwaltung ist eine Stelle als

Sachbearbeiter ADV-Technik/Beschaffung (m/w/d)

dauerhaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:


Wartung, Instandsetzung, Reparaturen

  • Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung der installierten Operating Systems und Standardsoftware
  • Fehleranalyse und Fehlerbeseitigung im kompletten eingesetzten Hardwarespektrum
  • Managen und Auslösen von Garantiereparaturen bzw. Wartungen
  • Reparatur von Clients, Server, Drucker und anderer älterer Technik ohne Garantie

Softwareinstallation

  • Installation von Betriebssystemen und Standardsoftware unter den internen spezifischen Bedingungen und Installation von Softwarepatche der Betriebssysteme und Standardsoftware
  • Test und Erprobung von Programmen in Zusammenarbeit mit den Fachamtsbetreuern
  • Erweitern, Aktualisieren und Upgraden der bestehenden Betriebssysteme
  • Bereitstellung und Wartung: Windows Server Update Services, Networkbootsystem über PXE,
  • Image- und Backupdatenbank Acronis True Image

Technikverwaltung/Inventarisierung

  • Inventarisierung von Clients, Server, Drucker, Notebook und Zubehör
  • Lizenzkontrolle der Betriebssysteme und Standardsoftware auf Clients und Server
  • Kontrolle der Garantiezeiten

Betreuung von Veranstaltungen

  • Sicherstellen der Funktionsfähigkeit der Konferenzanlage u. der Aufzeichnungssoftware Steno-S
  • Betreuung der Veranstaltungen im Kreistagssaal, auch für externe Veranstalter
  • Bereitstellung und Betreuung von Technik in den Fraktions- und Versammlungsräumen
  • Verwaltung der Leihgeräte (Notebook und Beamer)

Beschaffung

  • Erstellen von Leistungsbeschreibungen
  • technische Auswertung von Ausschreibungen
  • Angebotsabfragen, Bestellung und deren Kontrolle

Kommunikationstechnik

  • Verwalten der Telefonanlage inkl. der Außenstellen und des öffentlichen Internet Hotspot
  • Telefonanschlüsse neu einrichten, umziehen bzw. entfernen

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung (z. B. im Bereich Informatik/Informationstechnik/Informationselektronik bzw. in einer IT-orientierter Fachrichtung)
  • EDV Kenntnisse der Betriebssysteme, Netzsysteme, Systemsoftware, Standardsoftware, PC- und Serverhardware
  • wünschenswert: mehrjährige Berufserfahrung und Kenntnisse von Verwaltungsabläufen
  • gültige Fahrerlaubnis Klasse B

Erforderliche persönliche, soziale und methodische Kompetenzen:

  • Diskretion nach außen
  • Lernbereitschaft,
  • kollegiales Verhalten und Teamarbeit
  • hohes Engagement bei der Erledigung der Aufgaben
  • hohe Belastbarkeit bei erhöhtem Arbeitsanfall
  • selbstständige Organisation sowie termingerechte und gründliche Erledigung der Aufgaben

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 9a TVöD bewertet.

Der Landkreis Spree-Neiße begrüßt Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. In gleichem Maße werden Bewerbungen von Personen befürwortet, die ehrenamtlich Aufgaben und damit Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen.

Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen. Diese werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) besonders berücksichtigt.
Vollständige und aussagefähige Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 24.09.2019 an den

Landkreis Spree-Neiße
Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)

oder per E-Mail in einer zusammengefassten Datei im pdf-Format mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an datenaustausch@lkspn.de

Hinweis
Auf den Gebrauch von Bewerbungsmappen und auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet. Es wird empfohlen, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und nachzuweisen.
Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Aus Kostengründen werden externe Bewerbungsunterlagen in Papierform nur zurückgesendet, soweit ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Bei Fragen zum Verfahren steht Frau Simmann als Ansprechpartnerin telefonisch unter der Nummer +49 3562 986-11121 zur Verfügung. Bei fachspezifischen Fragen gibt Frau Richter Auskunft, telefonisch zu erreichen unter +49 3562 986 11014.


Hinweise zum Datenschutz
Persönliche Daten werden im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage der einschlägigen Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und den Regelungen des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes (BbgDSG) verarbeitet. Für die ordnungsgemäße Durchführung des Verfahrens erhalten die beteiligten Personen und Gremien (z. B. Fachführungskräfte bzw. Fachverantwortliche, Personalvertretung, Gleichstellungsbeauf-tragte oder Schwerbehindertenvertretung) Einsicht in Ihre Bewerbungsunterlagen.