Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiter im Referat 32 "Primar- und Förderschulen, Inklusion, Ganztag"

Im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters

im Referat 32 "Primar- und Förderschulen, Inklusion, Ganztag"

befristet für die Dauer von zwei Jahren gemäß 14 Abs. 2 TzBfG zu besetzen.

Voraussetzung für eine Beschäftigung ist, dass bisher kein Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg bestanden hat, das drei Jahre oder weniger zurückliegt.

Die Stelle ist der Entgeltgruppe 12 TV-L zugeordnet.

Aufgabengebiet:

Entwicklungs- und Vollzugsaufgaben des MBJS bei der Erfüllung schulaufsichtlicher Aufgaben des Referates, v.a.:

  • Erstellung von fachlichen Informationen, Arbeitshilfen u.a. für die Bereiche der sonderpädagogischen Förderung an Schulen für gemeinsames Lernen, im gemeinsamen Unterricht sowie an Förderschulen einschließlich der geschäftsbereichsinternen Abstimmung (insbes. LISUM und SFBB)
  • selbständige mündliche und schriftliche Kommunikation von fachlichen Informationen Arbeitshilfen u.a. für die untere Schulaufsicht sowie an Schulen zum Thema Inklusion
  • Leitung geschäftsbereichsinterner AGs zu sonderpädagogischen Aufgabenstellungen
  • Entwicklung und Federführung von Prozessen zur Koordinierung der schulaufsichtlichen Tätigkeit zur Administration und Qualitätsentwicklung von Schulen mit den Schwerpunkten sonderpädagogische Förderung und Inklusion im Rahmen der Aufsichtskompetenz des MBJS sowie in Zusammenarbeit mit den unteren Schulaufsichtsbehörden, u.a.: Dienstberatungen mit
    • der unteren Schulaufsicht
    • anderen Einrichtungen im Geschäftsbereich
    • Schulen
  • Mitwirkung bei der Vorhaben-Entwicklung und Umsetzung bezüglich
    • der landesweiten Strategien,
    • der administrativen Steuerung und
    • der Qualitätsentwicklung im Gemeinsamen Lernen/Inklusion.

Anforderungen:

  • einschlägiges abgeschlossenes Fachschul-/ Fachhochschul- oder Hochschulstudium – Bachelor - vorzugsweise in einer sonderpädagogischen Fachrichtung oder gleichwertige Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen
  • allgemeine pädagogische Kenntnisse
  • vertiefte Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen des Arbeitsgebietes (Brandenburgisches Schulrecht) sowie des allgemeinen Verwaltungsrechts
  • anwendungsbereite, umfassende Kenntnisse in allen MS-office-Standardanwendungen (MS-Word, Excel, Outlook, PowerPoint)
  • präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksweise; ausgeprägte kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Erfahrungen im Management von Steuerungsprozessen, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung
  • Eigeninitiative, Sorgfalt, Selbständigkeit, Effizienz in der Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre ausführliche Bewerbung (tabellarische Darstellung des bisherigen persönlichen/beruflichen Werdegangs, aktuelles Zeugnis) bis zum 19.03.2018 an das

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

des Landes Brandenburg

Referat 13

Kennziffer 2018-4_A

Heinrich-Mann-Allee 107

14473 Potsdam.