LfU-18/42/N1: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter „Naturschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren“

Stellenausschreibung

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters
„Naturschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren“

im Referat N1 „Naturschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren“ befristet gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG für die Dauer eines Jahres zu besetzen.

 

Kenn.-Nr.:        LfU-18/42/N1

Dienstort:        Cottbus

Hinweis:          Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über www.interamt.de

 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber…

Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Großschutzgebiete und der Regionalentwicklung gebündelt.

Wir bieten Ihnen …

  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • eine konstante Aus- und Fortbildung,
  • gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

Aufgabengebiet:

  • Stellungnahmen aus der Sicht von Naturschutz und Landschaftspflege in Planungs- und Genehmigungsverfahren nach verschiedenem Fachrecht (u. a. BImSchG, FStrG, WaStrG) auf der Ebene der Bundesbehörden sowie obersten und oberen Landesbehörden
  • Prüfung umfasst unter anderem die Anwendung der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung, bei NATURA 2000 Gebieten die Verträglichkeitsprüfung, die Prüfung der UVS sowie den Vollzug des besonderen Artenschutzes
  • Artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigungen sowie artenschutz-, flächenschutz- und biotopschutzrechtliche Befreiungen.

Formale Anforderungen

unabdingbar:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Dipl.-Ing. FH) bzw. ein Bachelorabschluss in der Fachrichtung Landespflege, Landschaftsplanung, Landschaftsnutzung und Naturschutz oder in vergleichbaren Fachrichtungen

Fachliche Anforderungen

wichtig:

  • gute naturschutzfachliche und -rechtliche Kenntnisse des einschlägigen Landes-, Bundes- und EU-Rechts
  • gute Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts, insbesondere des Umwelt- und Planungsrechts
  • sichere Anwendung der Software GIS
  • einschlägige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung erwünscht

Anwendungssichere MS-Office-Kenntnisse sowie Ihre Bereitschaft zur fachlichen Fortbildung werden vorausgesetzt.

Außerfachliche Anforderungen

wichtig:

  • Fähigkeit rationell und zielgerichtet zu arbeiten
  • ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Führerschein, Fahrpraxis und die Bereitschaft zum Führen von Dienst-Kfz werden vorausgesetzt.

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zu Entgeltgruppe 11 TV-L.

Hinweise:

Bewerberinnen und Bewerber, die zuvor in den letzten drei Jahren in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden, da die Stelle sachgrundlos befristet gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG sein wird.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal „Interamt.de" (Stellenangebot-ID 452810) bis zum 05.06.2018.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt. Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Stern (033201- 442 162) gern zur Verfügung.