www.stk.brandenburg.de

Kampf der Korruption - Bundesverdienstorden für Gisela Rüß

veröffentlicht am 24.07.2020

Die Chefin der Staatskanzlei, Ministerin Kathrin Schneider, überreicht am kommenden Donnerstag (30. Juli) den Verdienstorden 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland an Gisela Rüß für deren bedeutende Verdienste um die Korruptionsprävention im Land Brandenburg.


Die ehemalige Ministerialbeamtin kämpft seit mehr als 13 Jahren gegen Korruption. In ihrer Funktion als Stabsleiterin erarbeitete Gisela Rüß 2005 die erste Richtlinie der Landesregierung zur Korruptionsabwehr, die bis heute eine wichtige Grundlage für den Umgang mit potentieller Bestechung ist. Als Dozentin an der Landesakademie für öffentliche Verwaltung in Königs Wusterhausen schulte sie von 2007 bis 2018 Landesbedienstete zu diesem Thema. Nach Eintritt in den Ruhestand verstärkte sie ihr Engagement und wurde Mitglied bei Transparency International Deutschland.


Die Aushändigung findet statt am


Donnerstag, 30. Juli, 10.00 Uhr,
Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung,
Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17, 14473 Potsdam.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.


Hinweis: Es ist erforderlich, vor, während und nach der Veranstaltung auf die nötigen Abstandsregeln zu achten, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.


 

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 218.7 KB)