www.stk.brandenburg.de

Woidke und Stübgen tragen sich ins Kondolenzbuch ein - Gedenkfeier für Manfred Stolpe am 21. Januar in Nikolaikirche

veröffentlicht am 06.01.2020

Ministerpräsident Dietmar Woidke und der stellvertretende Ministerpräsident, Innenminister Michael Stübgen, haben sich heute in der Staatskanzlei in das Kondolenzbuch für den verstorbenen Ministerpräsidenten a.D. Manfred Stolpe eingetragen. Woidke teilte im Anschluss mit, dass die Gedenkfeier des Landes Brandenburg für Manfred Stolpe am Dienstag, dem 21. Januar, in der Potsdamer Nikolaikirche stattfindet.


Stolpe war in der Nacht zum 29. Dezember im Alter von 83 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Neben dem Kondolenzbuch in der Staatskanzlei liegt auch eines in der brandenburgischen Landesvertretung beim Bund in Berlin aus. Bislang haben sich mehr als 200 Menschen auf diesem Wege von Manfred Stolpe verabschiedet. Diese Möglichkeit besteht an beiden Orten noch bis zum kommenden Freitag (10. Januar).


Woidke: „Manfred Stolpe war der Vater des modernen Brandenburgs. Er trug die Liebe zu Brandenburg in seinem Herzen, lange schon bevor unser Land 1990 gegründet wurde. Er gab dem Land Stimme und Gesicht. Im besten Sinne des Wortes war Manfred Stolpe Landesvater und Mutmacher in einem. Wir haben ihm viel zu verdanken."


Bei der um 15.00 Uhr beginnenden Gedenkfeier in der Nikolaikirche am 21. Januar können neben geladenen Gästen im Rahmen der räumlichen Möglichkeiten auch weitere Bürgerinnen und Bürger ihre Anteilnahme bekunden.


Medienvertreter werden aus organisatorischen Gründen um formlose Anmeldung unter presseamt@stk.brandenburg.de bis zum 17. Januar, 17.00 Uhr gebeten.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 194.8 KB)