www.stk.brandenburg.de

Woidke auf Gewerkschaftstag: „Wir stehen für eine attraktive und leistungsstarke Verwaltung"

veröffentlicht am 04.06.2019

Die Landesregierung will die Attraktivität des öffentlichen Dienstes auch weiterhin stärken. Das bekräftigte Ministerpräsident Dietmar Woidke heute in Potsdam auf dem dbb-Gewerkschaftstag. Das Motto „Ein starkes Dach für Brandenburger Beschäftigte" entspreche der Position des Landes. Die Landesregierung setze in der Zusammenarbeit mit dem dbb weiterhin auf das Vertrauen und die Expertise des Dachgewerkschaftsverbands der Beamten und Tarifbeschäftigten.


Woidke: „Das mehr als 40 Millionen Euro umfassende Konzept für einen attraktiveren öffentlichen Dienst ist im Interesse der Beschäftigten und des Landes gleichermaßen. Dieses 2018 beschlossene Paket gibt beiden Seiten Sicherheit - das ist wichtig angesichts des Fachkräftebedarfs und der Konkurrenz um guten Nachwuchs." Besonders die durch Fort- und Weiterbildung möglichen Stellenwechsel und Aufstiegsperspektiven würden die Beschäftigten motivieren.


Woidke lobte den dbb-Landesverband als konstruktiven, kritischen und verlässlichen Partner der Landesregierung und sagte: „Die Digitalisierung sowie die steigenden Erwartungen von der Bevölkerung und der Wirtschaft stellen an Sie und uns hohe Anforderungen."


Eine Zukunftsaufgabe sei ebenso die Gleichstellung, um mehr Frauen in leitende Positionen zu bringen. „Ins Gespräch miteinander kommen wir auch zu möglichen Fragen, die die Arbeitszeiterfassung nach dem EuGH-Urteil betreffen, sowie zur Verlagerung von Landesbehörden, mit der wir die ländlichen Räume stärken und die Strukturentwicklung in der Lausitz befördern wollen", so Woidke.


Der Gewerkschaftstag des aus 28 Einzelgewerkschaften bestehenden dbb beamtenbund und tarifunion des Landesbundes Brandenburg findet alle 5 Jahre statt.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 141.2 KB)