www.stk.brandenburg.de

EinheitsEXPO in Halle: Brandenburg sehen, fühlen, riechen
und jetzt auch schmecken und hören - Ländertag und kulinarische Erlebniszeit stehen bevor

veröffentlicht am 22.09.2021

Brandenburger Schaufenster auf EXPO in Halle 2021
Brandenburger Schaufenster auf EXPO in Halle 2021

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2021 präsentiert sich das Land Brandenburg jetzt auch musikalisch und kulinarisch. An fünf Tagen - vom 23. bis 27. September - werden auf dem Marktplatz der Ausrichterstadt Halle an der Saale typische Brandenburger Produkte aufgetischt. Am 24. September veranstaltet das Landesmarketing zudem einen Ländertag mit einem Auftritt, bei dem u.a. die Combo des Landespolizeiorchesters aufspielt.


Das Land Brandenburg beteiligt sich bereits seit 18. September unter dem Motto „Gemeinsam weiter wachsen" an der diesjährigen 16-tägigen EinheitsEXPO zum Tag der Deutschen Einheit, die Sachsen-Anhalt als Vorsitzland im Bundesrat in der Saalestadt Halle ausrichtet. Das Brandenburger Schaufenster auf dem dortigen Hansering ist im Stile eines Baumhauses inmitten eines „Wald der Ideen" konzipiert und lädt zum Verweilen inmitten von natürlicher und digitaler Umgebung. Zum Ländertag am 24. September werben das Landesmarketing, die Tourismus Marketing Brandenburg (TMB) und die Reiseregion „Spreewald" gemeinsam mit dem Landespolizeiorchester für die besonderen Qualitäten des Landes.


Der für das Landesmarketing zuständige Staatssekretär Benjamin Grimm betont: „Sachsen-Anhalt setzt auf die von uns in Brandenburg 2020 geborene Idee einer mehrtägigen EinheitsEXPO. Deshalb fühlen wir die besondere Verpflichtung einer zugleich originellen wie umfangreichen Beteiligung. Das ist uns nach Aussage der Besucher mit dem „Wald der Ideen" gut gelungen - einschließlich Barfußpfad, an dem vor allem Kinder große Freude haben. Jetzt machen wir die Präsentation mit Musik und Kulinarik komplett. So können Besucher neben Waldluft und Zukunftstrends nun auch Küchendüfte schnuppern."


Auf dem Marktplatz von Halle bietet ein Bistro auf Rädern Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl, Bierkarpfen-Sticks an Speck-Kartoffelsalat oder Treberbrot-Schmalzstullen mit Spreewälder Gurken. Dazu gibt‘s regionale Brau-Spezialitäten und verschiedenste Erzeugnisse märkischer Premium-Manufakturen.


Die kulinarischen Tage wurden geplant und organisiert mit Unterstützung von pro agro und unter Beteiligung von Brandenburger Kochfamilie, Mark in Brandenburg Kulinarikum, Mineralquellen Bad Liebenwerda und der Brandenburger Bierstraße.


Copyright Foto im Anhang: Staatskanzlei Sachsen-Anhalt/T.Meinicke

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 202.1 KB)