www.stk.brandenburg.de

Neujahrsansprache von Ministerpräsident Dietmar Woidke am 01.01.2021 um 19.55 Uhr im rbb Fernsehen und im HauptstadtTV

veröffentlicht am 30.12.2020

Bitte beachten Sie nachfolgende Sperrfrist-Regelungen!


Frei für Silvesterausgaben der Zeitungen


Agenturen: 31.12.2020, 00.00 Uhr


Sperrfristen für elektronische Medien:


O-Tonauszüge bis zu einer Minute; 31. Dezember 2020, 00.00 Uhr


O-Tongesamtausstrahlung Hörfunk: 01. Januar 2021, 12.00 Uhr


O-Tongesamtausstrahlung rbb-Fernsehen: 01. Januar 2021, 19.55 Uhr




Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,

ein außergewöhnliches Jahr ist zu Ende gegangen. Das Jahr 2020 hat uns allen viel abverlangt.

Die Corona-Pandemie bestimmte unser aller Leben. In Brandenburg, in Deutschland und weltweit.

Ich weiß, dass viele von Ihnen froh sind, dass wir jetzt mit dem neuen Jahr auch ein neues Kapitel aufschlagen können.

Aber auch wenn wir jetzt endlich mit den Impfungen beginnen konnten, bleibt es noch ein weiter Weg zu der Normalität, die wir alle so vermissen.

Zunächst brauchen wir aber weiter unsere sprichwörtliche Brandenburger Geduld, Disziplin und Ausdauer.

Zu unserem Schutz muss unser Alltag weiter streng geregelt sein.

Wie zwingend nötig das ist, zeigen die hohen Zahlen der Corona-Neuinfektionen und leider auch die Zahlen der Todesfälle hier bei uns in Brandenburg.

Mit jedem einzelnen Fall verbinden sich Schicksale. Menschen kämpfen um ihr Leben, Familien bangen um ihre Liebsten.

Der Kampf gegen das Virus bleibt langwierig, und wir müssen weiter auf Abstand voneinander bleiben und auf vieles verzichten.

Doch was, liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger, ist dieser zeitweise Verzicht gegen Krankheit und Tod?


Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,

wir haben seit Ausbruch der Pandemie auch viele gute und hoffnungsvolle Erfahrungen gemacht.

Wir haben Mitgefühl, Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe erfahren und gegeben.

Und es hat sich wieder gezeigt: Immer wenn es schwierig wird, steht Brandenburg zusammen.

Diese Erfahrungen machen uns Mut. Und diese Erfahrungen machen uns auch optimistisch.

Und ja wir können optimistisch sein für das Jahr 2021.

Optimistisch, dass wir nach dem Fortgang der Impfungen Stück für Stück unser normales Leben zurückgewinnen.

Optimistisch, dass sich die gute wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre 2021 wieder fortsetzt. Optimistisch, dass unser Zusammenhalt trotz aller Schwierigkeiten weiter gewachsen ist.


Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,

der Grundstein für ein gutes Jahr 2021 ist gelegt.

Jetzt kommt es auf uns an, dieses Jahr zu einem guten Jahr 2021 zu machen.

Wenn jeder von uns auch für andere da ist, wird uns das gemeinsam gelingen.


Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger,
ich wünsche Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 202.4 KB)