www.stk.brandenburg.de

Süße Tradition in der Vorweihnachtszeit: Woidke spendiert Pfefferkuchenhaus für Perleberger Kita

veröffentlicht am 09.12.2020

Süße Tradition in der Vorweihnachtszeit: Ministerpräsident Dietmar Woidke hat den Kindern der Perleberger Einrichtung Montessori-Kinderhaus „Kleiner Medicus" ein rund 25 Kilo schweres Pfefferkuchenhaus spendiert. Dies wurde einer Tradition folgend im Bildungszentrum für Bäcker und Konditoren im Institut für Getreideverarbeitung GmbH (IGV) in Bergholz-Rehbrücke hergestellt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Knusperhaus nicht wie sonst in der Potsdamer Staatskanzlei übergeben werden, sondern wurde direkt an die Kinder in Perleberg übergeben.


Der Ministerpräsident übermittelte herzliche Grüße an die Kinder sowie die Erzieherinnen und Erzieher. Woidke: „Die Übergabe des Pfefferkuchenhauses ist für mich einer der schönsten Termine im Jahr. Es ist so wunderbar zu sehen, wie die Kinderaugen leuchten, wenn sie das große, mit Zuckerguss und Plätzchen dekorierte Pfefferkuchenhaus sehen. Ich bin sehr betrübt, dass diese Tradition nicht wie gewohnt in der Potsdamer Staatskanzlei stattfinden kann. Dennoch hoffe ich, dass sich die Mädchen und Jungen über das süße Naschwerk freuen."


Woidke weiter in seinem Brief nach Perleberg: „Ich wünsche Euch trotz all der Einschränkungen, die wir alle derzeit erleben müssen, eine schöne Vorweihnachtszeit und besinnliche Weihnachtstage. Und seid gewiss: Im nächsten Jahr kommen auch wieder bessere und fröhlichere Zeiten".


Außerdem dankte der Ministerpräsident dem IGV: „Ich weiß, wieviel Arbeit und Herzblut in diesem Backwerk steckt. Jedes Jahr zaubert die detailreiche Leckerei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen ein Lächeln in der Vorweihnachtszeit aufs Gesicht. Ich hoffe, dass wir uns im nächsten Jahr wieder persönlich zur Übergabe sehen können."


Das Montessori-Kinderhaus bietet Platz für 66 Kinder. Die Einrichtung wurde im September 2019 nach einjähriger Bauzeit eingeweiht. Bauherr ist das Kreiskrankenhaus Prignitz, Betreiber die Integrative Bildungsstätten GmbH (Ibis). Insgesamt investierte das Kreiskrankenhaus 2,75 Millionen Euro, darunter Bundesmittel in Höhe von 860.000 Euro.


Achtung: Nachfolgende Bilder können unter Nennung der Quelle kostenfrei genutzt werden.


Bild 1:
Ausbilder: Bäckermeisterin Kristin Hausbalk und Konditormeister Robert Franke
Foto: Lutz Gagsch, IGV


Bild 2:
Foto: Montessori Kinderhaus, Lucienne Friede


Foto-Download im .zip-Format

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 198.2 KB)