www.stk.brandenburg.de

(Fast) alles neu in Klasdorf: Woidke bei der feierlichen Eröffnung von Feuerwehrgeräte- und Dorfgemeinschaftshaus

veröffentlicht am 29.08.2020

Mit Investitionen von rund 1,32 Millionen Euro ist im Baruther Ortsteil Klasdorf (Teltow-Fläming) ein neues Haus für die Feuerwehr mit einem dazugehörigen Dorfgemeinschaftsraum errichtet worden. Ministerpräsident Dietmar Woidke nahm heute an der feierlichen Eröffnung teil. Er betonte: „Endlich hat die Feuerwehr Klasdorf ein Gebäude, das den heutigen Anforderungen entspricht. Und endlich gibt es einen Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger. Ich bin sicher, Sie werden sich alle wohlfühlen in diesem neuen Dorfzentrum."


Das Land förderte den Neubau von Feuerwehrgerätehaus und Dorfgemeinschaftsraum für bis zu 80 Personen mit fast 339.000 Euro aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm (KIP) und knapp 373.000 Euro aus dem LEADER-Programm für ländliche Entwicklung.


Woidke: „Hier in Klasdorf und an vielen anderen Orten in Brandenburg gibt es jetzt beste Bedingungen für die Arbeit der Feuerwehrleute. Genau das haben die Frauen und Männer verdient. Ohne sie wäre alles nichts. Die Feuerwehrleute opfern für uns ihre Freizeit und setzen sich dabei teils großen Gefahren aus. Das können wir nicht hoch genug schätzen."


 


Aus dem inzwischen ausgelaufenen KIP sind die Feuerwehren in Brandenburg mit rund 35 Millionen Euro bei der Sanierung oder dem Neubau von Gerätehäusern unterstützt worden. Die Landesregierung plant, ein neues Programm zur weiteren Verbesserung der Feuerwehrinfrastruktur in den Zukunftsinvestitionsfonds zu integrieren. Über das 2019 in Kraft getretene Förderkonzept „Brandschutz Hilfeleistung Integrierte Regionalleitstellen" wird zudem die Ausrüstung der Feuerwehren gefördert. So hat das Land elf Millionen Euro für die Beschaffung von 46 Fahrzeugen zugesagt, darunter 30 Waldbrandtanklöschfahrzeuge. Mit rund 270.000 Euro hat das Land Städte und Gemeinden beim Kauf von technischen Hilfsmitteln wie Wärmebildkameras, Drohnen oder Notstromaggregate gefördert.


Die Freiwillige Feuerwehr Klasdorf wurde 1912 gegründet. Im Zuge der Gemeindegebietsreform im Jahr 2001 wurde sie in die Feuerwehr der Stadt Baruth/Mark eingegliedert. Das zuletzt genutzte Gerätehaus war 1958 errichtet worden und völlig veraltet. Neu entstanden ist ein Gebäude mit hohen Sicherheitsstandards, bedarfsgerechten Umkleide- und Sanitäranlagen sowie einer Küche für die Kameradinnen und Kameraden.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 232.7 KB)