www.stk.brandenburg.de

Ein Leben für den Film: Woidke gratuliert Willi Schrade zum 85. Geburtstag

veröffentlicht am 29.01.2020

Ministerpräsident Dietmar Woidke gratuliert dem Potsdamer Schauspieler Willi Schrade herzlich zu dessen 85. Geburtstag am kommenden Freitag (31. Januar). Er betont in seinem Glückwunschschreiben an den Jubilar:


„Sie haben sich ganz und gar dem Kino und dem Fernsehen verschrieben, zunächst mit dem Studium in Potsdam-Babelsberg, später mit zahlreichen DEFA- und Fernsehfilmen. Wer zu DDR-Zeiten gern ins Kino ging, kannte Sie von der Leinwand. Dem Fernsehpublikum waren Sie durch den ‚Polizeiruf 110‘ und so manche Serie vertraut.


Ihre Vielseitigkeit und Sportlichkeit, Ihren Charme und Humor brachten Sie in unterschiedlichste Rollen ein. Sie haben an der deutschen Film- und Fernsehgeschichte mitgeschrieben. Ein Leben mit dem Film, ein Leben für den Film. Als ‚Brandenburger Kopf‘ stehen Sie für den traditions- und ruhmreichen Medienstandort Potsdam-Babelsberg. Dafür danke ich Ihnen."


Willi Schrade studierte nach dem Abitur an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg und spielte mehr als fünf Jahrzehnte lang in zahlreichen DEFA-Filmen sowie Fernsehfilmen und -serien mit, darunter „Die Söhne der großen Bärin" und „Nackt unter Wölfen".


Er lebt in Potsdam und ist ein Brandenburger Kopf

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 194.2 KB)