www.stk.brandenburg.de

Online auch im Alter - Initiative „Älter werden in der digitalen Welt" ist „Demografie-Beispiel des Monats" September

veröffentlicht am 16.09.2019

Per Internet Theaterkarten bestellen oder die Abfahrtszeiten des Busses in Erfahrung bringen, über WhatsApp Nachrichten an die Familie schicken - digitale Technik erleichtert das Leben in vielerlei Hinsicht. Gerade für ältere Menschen ist die Nutzung von Computer, Smartphone und Co. eine Möglichkeit, die Selbstständigkeit lange zu erhalten und soziale Kontakte zu pflegen. Aber viele Menschen ab 70 Jahren haben nur geringe Kenntnisse auf diesem Gebiet oder waren sogar noch nie online.


Die Akademie 2. Lebenshälfte kümmert sich seit Jahren darum, die digitalen Kompetenzen Älterer zu stärken oder die ältere Generation erst einmal an diese Technik heranzuführen. Sie bietet in mehreren Brandenburger Städten Einsteiger- und Aufbaukurse sowie Beratungen und Vorträge an. Staatskanzleichef Martin Gorholt zeichnet die Initiative „Älter werden in der digitalen Welt" des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte am kommenden Mittwoch in Teltow als „Demografie-Beispiel des Monats" September aus.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.


Wann: Mittwoch, 18.09.2019, 14.00 Uhr
Wo: Akademie 2. Lebenshälfte, Geschäftsstelle Süd, Rheinstraße 17b,14513 Teltow


Mit dem Demografie-Beispiel ehrt die Staatskanzlei nachahmenswerte Projekte, um den Herausforderungen des demografischen Wandels zu begegnen. Sie sind unter „Marktplatz der Möglichkeiten" auf demografie.brandenburg.de nachzulesen.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 230.9 KB)