www.stk.brandenburg.de

Pressefrühstück auf Einladung der Regierungssprecher: Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes

veröffentlicht am 21.03.2019

Staatskanzlei, Presseraum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam


Wann:
Freitag, 29. März 2019, 11.00 Uhr


Wer:
Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij,
Dr. Ute Teichert
, Direktorin der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen,
Dr. Kristina Böhm
, Amtsärztin Landeshauptstadt Potsdam und stellvertretende Vorsitzende des Verbandes der Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes der Länder Brandenburg und Berlin


Was:
Schutz vor Infektionskrankheiten und Epidemien, Kontrolle der Hygiene in Krankenhäusern und Kitas, Überwachung der Wasserqualität von Badeseen oder Schuleingangsuntersuchungen - die Aufgaben des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) sind für den Schutz der Bevölkerung von großer Bedeutung.


Seit einem Jahr arbeitet Brandenburg mit der „Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen" in Düsseldorf zusammen, um die Bedingungen für die Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten im ÖGD zu verbessern. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit werden vorgestellt.


Zum Öffentlichen Gesundheitsdienst zählen die kommunalen Gesundheitsämter und das Landesgesundheitsamt. Er nimmt Aufgaben in den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsförderung, Krankheitsverhütung und Schaffung gesunder Lebensbedingungen wahr. Während die Anforderungen steigen, wird es immer schwieriger, medizinisches Fachpersonal zu finden.


Pressemitteilung als PDF (application/pdf 131.0 KB)