www.stk.brandenburg.de

Woidke empfängt erneut Opfer der Speziallager

veröffentlicht am 10.10.2018

Ministerpräsident Dietmar Woidke empfängt am kommenden Montag etwa    100 ehemalige Häftlinge der nach 1945 auf dem Gebiet der späteren DDR errichteten sowjetischen Speziallager und deren Begleitung. Damit tauscht sich Woidke zum zweiten Mal nach 2015 mit Überlebenden und deren Angehörigen aus, um die Aufarbeitung dieses Kapitels der deutschen Geschichte voranzutreiben.


Neben Woidke werden bei dem Treffen auch die Beauftragte des Landes zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, Maria Nooke, sowie der Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Axel Drecoll, zu den Gästen sprechen. Die teils hoch betagten Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet.


Medienvertreter sind zu Beginn der Veranstaltung zur Berichterstattung eingeladen. Wegen des besonderen Charakters der Veranstaltung bitten wir jedoch, auf Vorankündigungen in den Medien zu verzichten.


Wann:              15.10.2018, 13:00 bis ca. 14.00 Uhr


Wo:                  Kongresshotel Potsdam am Templiner See, Restaurant Zeppelin, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 134.1 KB)