www.stk.brandenburg.de

Woidke auf „ZukunftsTour Heimat" in der Uckermark

veröffentlicht am 20.02.2018

Was ist Heimat? - Was macht ein Dorf lebenswert? - Wie entsteht neuer Schwung? Das sind Fragen, denen Ministerpräsident Dietmar Woidke bereits beim Auftakt seiner Besuchsreihe - „ZukunftsTour Heimat" in der Prignitz im Herbst nachgegangen ist. Am Donnerstag, 22. Februar, geht die nächste Tour in die Uckermark. Besuchspunkte sind heimatverbundene und in ihrem Umfeld engagierte Unternehmen, die in ihre und die Zukunft der Region investieren. Ziel der Tour ist auch ein Dorf, das sich um lebendige Strukturen und ein lebenswertes Umfeld kümmert.


In der Uckermark ist folgendes presseöffentliche Programm geplant:


Euba Logistic GmbH: Spedition mit Sozialengagement
09.30 Uhr - Ort: Puschkinallee 11 a, 16278 Angermünde


Von effizienten Logistikprogrammen bis zur hochmodernen Sattelschlepper-Flotte - das 1949 gegründete Unternehmen Euba Logistic gehört mit 135 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern Angermündes. Auch im sozialen Bereich ist das Fuhrunternehmen auf Achse: Fest verwurzelt in der Region, fördert es Musik- und Sportevents und unterstützt Kinder wie Senioren mit Veranstaltungen. Nach einem Betriebsrundgang mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter Ronald Garkisch folgt ein Gespräch zum Thema „Zukunft in der Heimat". Fotomöglichkeit!


Uckermärkische Verkehrsgesellschaft mbH: Kombibus verbindet
11.45 Uhr - Ort 1: Steinstraße 5, 16303 Schwedt/Oder
12.30 Uhr - Ort 2: Fahrt zum ZOB Schwedt, Handelsstr. 3, 16303 Schwedt


Ein Busunternehmen bringt Menschen und Waren ans Ziel und die ländliche Versorgung auf die Überholspur (Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"). In die Linienbusse der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft steigen nicht nur Fahrgäste ein, auch Pakete oder regionale Frischwaren werden bis ins entlegenste Dorf transportiert. Nach einer Gesprächsrunde zu den Themen „Rückkehrer" und „Ehrenamt" mit Geschäftsführer Lars Boehme in der Steinstraße 5 nimmt Woidke gegen 12.40 Uhr eine Warenlieferung aus einem ankommenden KombiBus am ZOB entgegen.


Wallmow: Ein junges Dorf macht Schule und mehr
Das 300-Seelendorf Wallmow, Ortsteil von Carmzow-Wallmow, hat Perspektiven: Bereits 2008 und 2011 wurde der Ort Sieger im Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft". Dort leben alle Generationen, mit einem besonders hohen Anteil an Kindern und Jugendlichen. Ein Rundgang bzw. eine Fahrt mit Ortsvorsteherin Heike Rymas führt zu Einrichtungen des Dorfes:


Dorfschule und Kita des Vereins Zuckermark e.V.
15.00 Uhr - Ort: Wallmow 6, 17291 Carmzow-Wallmow


Für Bildung sorgt im Dorf vornehmlich der Verein Zuckermark, der 1995 von einer Elterninitiative gegründet wurde. Er betreibt eine Kita sowie eine Ganztagsgrundschule mit Hort und ist damit Lernort für insgesamt rund 80 Kinder. Nach einem Rundgang mit dem stellvertretenden Schulleiter Michael Pommerening und Koordinatorin Mandy Möhwald folgt eine Gesprächsrunde.


ACHTUNG: Einzelne Begegnungen mit Kindern sind ggfls. nicht für Fotos freigegeben. Generell keine Fotofreigabe für Social Media.


Wendtshöfer Bioei GmbH & Co. KG
16.00 Uhr - Ort: außerhalb von Wallmow, keine Hausnummer. Aus Richtung Wallmow entlang der K7317 in Richtung Cremzow linke Seite.


Der traditionsbewusste Familienbetrieb arbeitet schon seit 300 Jahren in Wallmow in der Landwirtschaft und ist seit 1991 bio-zertifiziert. Weitere Betriebsbereiche haben sich auf Getreideanbau und Viehzucht spezialisiert. Einen Einblick geben Peter und Oskar Wendt auf dem Hühnerhof.


Ferienhausvermietung und Wohnstätte für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung „Wohnverbund Wendtshof"
16.40 Uhr - Ort: Wendtshof 5b, 17291 Carmzow-Wallmow


Die Ferienhaus- und Zimmervermietung bietet nicht nur Touristen Erholungsmöglichkeiten. Der Brandenburger Träger „Land in Sicht - Prowo gGmbH" unterstützt unter anderen Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen, die in ländlicher Umgebung Wohn-, Betreuungs-, und Beschäftigungsmöglichkeiten suchen und ein selbstständiges Leben anstreben. Die Leiterin der Gästehäuser, Kristine Preuß, erläutert auf einem Rundgang das Konzept.


Gespräch mit ehrenamtlich Engagierten in Prenzlau
18.00 Uhr - Ort: Jugendgästehaus Uckerwelle, Kaminzimmer, Brüssower Allee 48a, 17291 Prenzlau

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 121.9 KB)