www.stk.brandenburg.de

Woidke gratuliert Bauernbund zum 25. Jubiläum - Starke Stimme der bäuerlichen Landwirtschaft

veröffentlicht am 19.02.2018

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat dem Brandenburger Bauernbund für seinen großen Einsatz für die Landwirtschaft in den vergangenen 25 Jahren gedankt. Auf der Jubiläumsveranstaltung sagte er am Montag in Schönwalde-Glien: „Der Bauernbund ist die starke Stimme der Familienbetriebe. Er trägt in erheblichem Maße dazu bei, dass die Landwirtschaft mit ihren Interessen nicht nur in Potsdam, sondern auch in Berlin und Brüssel Gehör findet. Das ist gut für den ländlichen Raum und seine Menschen."


Der Bauernbund stehe für breite Eigentumsstreuung und regional verankerte Betriebe. Woidke weiter: „Ob Familienbetrieb oder Genossenschaft, ob Bio oder konventionell, ob als Direktvermarkter in der Region oder für den Großhandel: Die Landwirte können selbst am besten beurteilen, was unternehmerisch notwendig ist."


Im Hinblick darauf gebe die Landwirtschaftspolitik Anreize und lege keine existenzgefährdenden Daumenschrauben an. So greife etwa die Förderstrategie von regionalen Wertschöpfungsketten die große Nachfrage der Verbraucher nach heimischen Produkten auf und kurble die Vermarktung Brandenburger Erzeugnisse an. Er appellierte an die Innovationskraft der Betriebe: „Drei Millionen Haushalte und 10.000 gastronomische Einrichtungen in der Hauptstadtregion sind ein enormes Potenzial, das wir noch besser nutzen müssen." Es gelte mehr denn je: „Regional ist beste Wahl."

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 113.4 KB)