www.stk.brandenburg.de

Gorholt würdigt Bundeswehr als vorbildlichen Arbeitgeber

veröffentlicht am 25.01.2018

Der Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretär Martin Gorholt, hat der Bundeswehr für deren Leistungen als Arbeitgeber hohe Anerkennung gezollt. Er betonte beim Neujahrsempfang des Fliegerhorstes Schönewalde (Landkreis Elbe-Elster): „Die Bundeswehr beschäftigt in Brandenburg rund 9.000 Menschen auf einem guten Lohnniveau und ist in den Standortregionen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Sie ist ein wichtiger Baustein des wirtschaftlichen Erfolges in unserem Land." Auch als Ausbildungsbetrieb sei die Bundeswehr vorbildlich. Junge Menschen könnten an den Brandenburger Standorten anspruchsvolle Berufe mit hervorragenden Zukunftsaussichten erlernen.

In Schönewalde und dem angrenzenden sachsen-anhaltinischen Holzdorf ist die Bundeswehr nach den Worten von Gorholt zudem ein „guter Nachbar, Partner, Freund und Helfer in der Not". Die Mitgliedschaft im Städtebund Elbe-Elsteraue sei einzigartig und ein Garant für den engen Schulterschluss mit den benachbarten Kommunen. Hervorzuheben sei auch die große Unterstützung beim Katastrophenschutz. So seien Soldatinnen und Soldaten aus Schönewalde unter anderem schon bei der Bekämpfung von Waldbränden und Hochwassern im Einsatz gewesen.

Der Standort Schönewalde richtet in diesem Jahr insbesondere für die brandenburgischen Dienststellen den „Tag der Bundeswehr" aus. Für die Großveranstaltung am 9. Juni hat Ministerpräsident Dietmar Woidke die Schirmherrschaft übernommen. Der Bundeswehrstandort mit dem „Einsatzführungsbereich 3" zur Luftraumüberwachung sowie dem „Lufttransportgruppe Hubschraubergeschwader 64" sind seit 1990 mehr als 300 Millionen Euro investiert worden.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 146.0 KB)