Arbeitsgruppenleiter*in (m/w/d) Inspektionsaußendienst

Landeshauptstadt Potsdam – Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ.

Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg – und Potsdam wächst weiter. Mit dem Wachstum der Stadt wachsen auch die Aufgaben in der Verwaltung.

Die Landeshauptstadt Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Ordnung und Sicherheit zur unbefristeten Anstellung in Vollzeit eine*n

Arbeitsgruppenleiter*in (m/w/d) Inspektionsaußendienst
Kennziffer: 321.101.01

Ihre Aufgaben:

     Leitung der Arbeitsgruppe

  • Abschließen und Umsetzen von Zielvereinbarungen sowie Führen von Mitarbeitergesprächen (Beurteilungs- und Kritikgespräche sowie Problembesprechungen)
  • Durchführen von Dienstbesprechungen der Schichten
  • Schaffen von Rahmenbedingungen für optimale Arbeitsprozesse und eine optimale Leistungserbringung
  • Gewährleistung der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und des Datenschutzes

      Operative Steuerung der erforderlichen Arbeitsgrundlagen/  fachbezogene Qualitätssicherung

  • Erarbeiten von Einsatzplänen für Gefahrenabwehrmaßnahmen, Durchführen von Belehrungen
  • Koordinieren und Abstimmen einschließlich Abgrenzen der Aufgabenerfüllung zur zuständigen Polizeibehörde und zu anderen Institutionen und Einrichtungen
  • Mitwirken in fachbezogenen Gremien und in projektbezogenen Arbeitsgruppen im Rahmen der Stabstätigkeit

      Fachbezogenes Controlling

  • Auswerten und Analysieren der durchgeführten Einsätze
  • Erstellen statistischer Daten für die Kennzahlenbildung sowie Ableiten organisatorischer Schlussfolgerungen für die Einsatztätigkeit
  • AVV-Koordination und Benutzerbetreuung

      Ermittlung und Vollzug Gefahrenabwehr

  • Übernehmen der Organisation und Koordination bei Maßnahmen zur Gefahrenabwehr bei eingetretener Störung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit, Einleiten und Durchführen von Erstmaßnahmen nach Feststellung von Gefahren oder Störungen der öffentlichen Ordnung und Sicherheit bei Notwendigkeit eines Sofortvollzuges
  • Vorbereiten und Koordinieren des Einsatzes des Außendienstes zu Großveranstaltungen in der Landeshauptstadt Potsdam
  • Führen der Mitarbeitenden des Außendienstes bei Maßnahmen der Kampfmittelberäumung sowie Führen der Evakuierungsmaßnahmen und Führen von Einsatztrupps bei Munitionsbergungsmaßnahmen oder anderen Schadenslagen
  • Übernahme der Gesamtführung der Einsätze bei Abwesenheit der Fachbereichsleitung

Ihr Profil

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst, Studium in der Fachrichtung Verwaltung oder vergleichbare Verwaltungsausbildung
  • Langjährige Berufserfahrung in vergleichbaren Organisationseinheiten – z.B. im Ordnungsamt
  • Erfahrungen in der operativen Steuerung und Führung von Mitarbeitenden in Teams und Einzelführung
  • Fundierte Kenntnisse im Ordnungsrecht
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit
  • Erfahrungen im Umgang mit herausfordernden Situationen und Bürger*innen
  • Interkulturelle Kompetenz und Fremdsprachenkenntnisse
  • Stark ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie Urteils- und Entscheidungsfähigkeit
  • Sehr gutes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen bei hoher Dienstleistungskompetenz
  • Fahrerlaubnis PKW
  • Bereitschaft zum Schichtdienst (auch Wochenend- und Nachteinsatz)

Unser Angebot

  • Eine faire tarifliche Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes in der Entgeltgruppe E 10 TVöD (VKA)
  • Ein vielfältiges Aufgabenfeld und spannende Herausforderungen
  • Zusätzlich eine leistungsorientierte Bezahlung sowie Jahressonderzahlung
  • Breitgefächerte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Monatliche Bezuschussung eines Firmentickets in Höhe des Tarifgebietes Potsdam AB

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Stadt Potsdam engagiert sich für Chancengleichheit und hat sich die Aufgabe der Förderung von Frauen in Führungspositionen zu Herzen genommen. Wir begrüßen daher besonders Bewerbungen von Frauen. Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam einbringen wollen, dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien usw.) bis zum 21.06.2021 unter Angabe der o.g. Kennziffer an die

Landeshauptstadt Potsdam, Recruiting/Personalgewinnung,
Friedrich-Ebert-Str. 79/81, 14469 Potsdam.

Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich. Die LHP fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Wir informieren Sie hiermit, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.