www.stk.brandenburg.de

Pressefrühstück auf Einladung der Regierungssprecher in der kommenden Woche: Fachkräfteeinwanderung

veröffentlicht am 03.09.2020

Wo:         Presseraum 150, Staatskanzlei,


Fachkräfte aus Drittstaaten anwerben - Vorstellung von Informationsangeboten


Wann: Freitag, 11. September, 10.00 Uhr


Wer:     Jörg Steinbach, Arbeitsminister


          Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg WFBB


Außerdem stehen zur Verfügung:


Dina Ulrich, Projektleitung IQ Netzwerk Brandenburg


Sonja Stenzel, IHK-Projektgesellschaft mbH, Leiterin des Informations-


zentrums für Fachkräfteeinwanderung Nord-West


Debora Aust, DAREconsulting, Leiterin des Informationszentrums für Fachkräfteeinwanderung Süd-Ost


Was:    Am 1. März ist das Fachkräfteeinwanderungsgesetz des Bundes in Kraft getreten. Die brandenburgische Landesregierung hat die notwendigen Strukturen geschaffen, damit die neuen Möglichkeiten dieses Gesetzes genutzt und zukünftig verstärkt Fachkräfte aus Drittstaaten für Brandenburg gewonnen werden können. 


Neben der Einrichtung der zentralen Ausländerbehörde im Landkreis Dahme-Spreewald (Start am 1. Oktober) hat die Wirtschaftsförderung Brandenburg einen „International Talent Service" eingerichtet. Im Rahmen des IQ-Netzwerks Brandenburg wurde ein weiteres Informationszentrum für Fachkräfteeinwanderung geschaffen, das zusammen mit dem schon bestehenden Projekt von DAREconsulting nun landesweit Beratungen zur Fachkräfteeinwanderung ermöglicht. Beim Pressefrühstück werden die neuen Angebote der WFBB und des IQ-Netzwerks vorgestellt.


 

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 194.4 KB)