Sachbearbeiter Kreistagsbüro (m/w/d)

Im  Landkreis Spree-Neiße, Bereich des Landrates ist eine Stelle als

Sachbearbeiter Kreistagsbüro (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft zu besetzen.

Im Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Planung und Verwaltung der Haushaltsstellen der Kreisorgane und des Büro Landrat
  • Anforderung des Verwendungsvermerkes und Prüfung der Verwendung der Fraktionsgelder
  • formalrechtliche und teilweise inhaltliche Prüfungen sowie Zusammenstellung und Koordinierung der Unterlagen für den Kreistag und seine Ausschüsse
  • Klärung kommunalrechtlicher Fragen in der Arbeit des Kreistages nach den Kommunalwahlen und zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Sitzungen unter Einhaltung der Kommunalverfassung, Hauptsatzung und Geschäftsordnung sowie weiterer internen gesetzlicher Grundlagen
  • Zusammenstellung, Vervielfältigung und Verteilung der Unterlagen für den Kreisausschuss und den Kreistag, ggf. für die Fachausschüsse
  • organisatorische Vorbereitung der Sitzungen des Kreistages und seiner Ausschüsse,
  • Sitzungsdienst: Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung von Sitzungen für den Kreistag, Kreisausschuss, Ältestenrat, Petitionsausschuss
  • Vorbereitung der Einladungen einschließlich Tagesordnung für den Kreistag und Kreisausschuss zur Abstimmung zwischen dem Kreistagsvorsitzenden und dem Landrat
  • Ausfertigung der Beschlüsse des Kreisausschusses und Kreistages für die Kreisrechtssammlung und Führung der Kreisrechtssammlung
  • Übernahme organisatorischer Angelegenheiten für Abgeordnete und Fraktionen des Kreistages, Übernahme von Querschnittsaufgaben aus dem Büro Landrat
  • Verwaltung des Ratsinformationssystems „session“, Prüfung kreistagsrelevanter Technik sowie Computerprogramme für das Kreistagsbüro
  • rechtssichere Vorbereitung und Begleitung der Durchführung von Wahlen und Abstimmungen im Kreistag
  • Erarbeitung von Unterlagen in der Zuständigkeit des Kreistages und des Landrates
  • Einleitung des Anzeige- und Genehmigungsverfahren für Satzungen, Verordnungen, Richtlinien und öffentlich-rechtliche Verträge in Abstimmung mit der Pressestelle und Bearbeitung der Unterlagen  zur Vorlage im Innenministerium sowie zur Anzeige im Amtsblatt bzw. Gesetz- und Verordnungsblatt
  • Bearbeitung von Dienstaufsichtsbeschwerden, Disziplinarverfahren, Bürgerbegehren, Einwohneranträge, Petitionen und Beschwerden in der Organkompetenz des Kreistages, Registrierung und Vorbereitung der Unterlagen für die Behandlung im Kreistag, Vorbereitung und Begleitung des Verfahrens bei der Beanstandung von Beschlüssen und bei Eilentscheidungen des Landrates und des Kreistagsvorsitzenden

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abschluss eines einschlägigen Hochschulstudiums (Diplom, Bachelor und andere staatlich anerkannte Studienabschlüsse in einem akkreditierten Studiengang in der Fachrichtung Verwaltung, Recht oder Wirtschaft) oder die Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst oder der erfolgreiche Abschluss eines AII-Lehrganges oder eines Studiums zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in
  • gute Kenntnisse im öffentlichen und im Kommunalrecht,
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • sicherer Umgang mit den vorhandenen EDV-Anwendungen
  • Kenntnisse im Bereich Internet/Intranet
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 9b TVöD bewertet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Der Landkreis Spree-Neiße begrüßt Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. In gleichem Maße werden Bewerbungen von Personen befürwortet, die ehrenamtlich Aufgaben und damit Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen.

Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen. Diese werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) besonders berücksichtigt.

Vollständige und aussagefähige Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23.06.2020  an den

Landkreis Spree-Neiße

Haupt- und Personalverwaltung

Heinrich-Heine-Straße 1

03149 Forst (Lausitz)

 

oder per E-Mail in einer zusammengefassten Datei im pdf-Format mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an

datenaustausch@lkspn.de

Hinweis

Auf den Gebrauch von Bewerbungsmappen und auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet. Zur Wahrung Ihrer Interessen ist eine Behinderung/Gleichstellung bereits im Bewerbungsschreiben mitzuteilen.

Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen. Aus Kostengründen werden externe Bewerbungsunterlagen in Papierform nur zurückgesendet, soweit ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Bei Fragen zum Verfahren steht Frau Simmann als Ansprechpartnerin telefonisch unter der Nummer +49 3562 986-11121 zur Verfügung. Bei fachspezifischen Fragen gibt Frau Rademacher Auskunft, telefonisch zu erreichen unter +49 3562 986-10002.

Hinweise zum Datenschutz

Persönlichen Daten werden im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage der einschlägigen Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und den Regelungen des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes (BbgDSG) verarbeitet. Für die ordnungsgemäße Durchführung des Verfahrens erhalten die beteiligten Personen und Gremien (z. B. Fachführungskräfte bzw. Fachverantwortliche, Personalvertretung, Gleichstellungsbeauftragte oder Schwerbehindertenvertretung) Einsicht in Ihre Bewerbungsunterlagen.