Sachbearbeiter für Vergaben (m/w/d) im Rahmen einer Mutterschutzfrist- und Elternzeitvertretung, vorerst befristet bis zum 30.09.2021

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Durchführung von nationalen und EU-weiten Vergaben für die gesamte Stadtverwaltung für Liefer- und Dienstleistungen, Bauleistungen, Planungsleistungen

  • Rechtliche Beratung der Bedarfsstellen in vergaberechtlichen Angelegenheiten

  • Prüfen der Zulässigkeitsvoraussetzungen der jeweiligen Verfahrensarten

  • Bearbeitung von Bieterfragen

  • Durchführung und Dokumentation der Angebotsöffnung (Submissionen)

  • Formale Prüfung und Wertung der Angebote

  • Fertigung der Auftrags- und Absageschreiben

Folgendes wird von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten / Verwaltungsfachangestellte bzw. Angestelltenlehrgang I

  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer kommunalen Verwaltung wünschenswert

  • Erfahrungen und Fachkenntnisse im Vergaberecht wünschenswert

  • Unbedingte Genauigkeit, Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise wird vorausgesetzt

  • Selbstständiges Arbeiten und Teamfähigkeit

  • Fundierte IT-Kenntnisse in den Office-Standardanwendungen

  • Führerschein der Klasse B

Das wird Ihnen geboten:

  • Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in befristeter Vollzeitanstellung (40 Stunden/Woche)

  • Ausgezeichnete Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Flexible Arbeitszeiten in Form von Gleitzeit

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Unterstützung bei der Wohnraum- sowie Kitaplatzsuche

 

Die Stelle ist nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) mit der Entgeltgruppe 8 bewertet.

Die Gleichbehandlung aller Geschlechter wird gewährleistet. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Qualifikation, Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Sollte der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung bestehen, wird geprüft, ob dem im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer 025/2020 bis zum 26.06.2020 an:

Stadt Eberswalde

Personalamt

Sachgebiet Personalmanagement

Breite Straße 41-44

16225 Eberswalde

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte in Form einer PDF-Datei (max. 7 MB) an: bewerbung@eberswalde.de.

Bitte beachten Sie, dass andere Dateiformen nicht entgegen genommen werden können und Ihre Bewerbung somit im weiteren Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden kann.

Für Fragen steht Ihnen die Amtsleiterin des Tiefbauamtes Frau Köhler, Tel.: 03334/64-650, gern zur Verfügung.

Weitere Hinweise zum Bewerbungsverfahren bei der Stadt Eberswalde finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik Aktuelles - Ausschreibungen - Stellenausschreibungen.

 

 

Sachbearbeiter für Vergaben (m/w/d) im Rahmen einer Mutterschutzfrist- und Elternzeitvertretung, vorerst befristet bis zum 30.09.2021 (application/pdf 53.7 KB)