www.stk.brandenburg.de

Bewegender Abschied von Manfred Stolpe

veröffentlicht am 21.01.2020


Mehrere hundert Brandenburgerinnen und Brandenburger sowie Gäste aus ganz Deutschland haben heute auf einer bewegenden öffentlichen Gedenkfeier in und vor der Potsdamer Nikolaikirche Abschied von Manfred Stolpe genommen, dem ersten Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. In Anwesenheit der Familie gedachten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth in Ansprachen Manfred Stolpes. Der evangelische Landesbischof Christian Stäblein feierte den Gottesdienst zu Ehren des am 29. Dezember im Alter von 83 Jahren verstorbenen Kirchenjuristen, Landes- und Bundespolitikers. Die Gedenkfeier wurde vom rbb-Fernsehen live übertragen und war auch auf einer großen Videoleinwand vor der Kirche mit zu verfolgen.


Ministerpräsident Woidke würdigte die Lebensleistung des Verstorbenen als Christ, Jurist, Politiker und als Menschenfreund und betonte: „Manfred Stolpe wird uns unvergesslich bleiben. Ihn ehren heißt sein Werk fortsetzen: den Menschen zuhören, das Miteinander pflegen, unser friedliches, demokratisches, tolerantes Brandenburg stärken und weiterentwickeln. Sein Lebensweg ist untrennbar mit Brandenburg verbunden, er hat viele von uns geprägt. In den zwölf Jahren als Regierungschef gab Manfred Stolpe Brandenburg Gesicht und Stimme. Brandenburg dankt ihm und wir verneigen uns vor ihm."


Unter den Gästen der Gedenkfeier waren unter anderen Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke, Verfassungsgerichtspräsident Markus Möller, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer sowie Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder, Brandenburgs Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck, der russische und der polnische Botschafter in Deutschland, Sergej Netschajew und Andrzej Przyłębski,  sowie zahlreiche Weggefährten Stolpes über mehrere Jahrzehnte.


Auf Wunsch des Verstorbenen spielte eine kleine Besetzung des Landespolizeiorchesters Brandenburg unter anderem „Über sieben Brücken" und das Brandenburg-Lied „Märkische Heide".


Pressemitteilung als PDF (application/pdf 194.0 KB)