www.stk.brandenburg.de

25 Jahre LPK Brandenburg – Woidke: „Anwälte für
qualitative und anspruchsvolle Berichterstattung“

veröffentlicht am 17.11.2015

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat der Landespressekonferenz (LPK) Brandenburg heute herzliche Glückwünsche zum 25-jährigen Bestehen übermittelt. Woidke betonte in seiner Festrede: „Bleiben Sie auch in Zukunft überzeugte Anwälte für eine qualitative und anspruchsvolle politische Berichterstattung. Wirken Sie dem Trend der Vereinfachung, Verkürzung und Skandalisierung um jeden Preis entgegen und helfen Sie, mit gründlichem, einordnendem und kritischem Journalismus, Angst und Verdrossenheit aus Unkenntnis abzubauen.“

Woidke verwies in diesem Zusammenhang auf die Errungenschaften der Friedlichen Revolution von 1989/1990. „Die Wende hat es uns ermöglicht, fragen und schreiben zu können ohne Zensur, regieren und entscheiden zu dürfen mit demokratischer Legitimation. Diese Grundrechte gilt es zu verteidigen. Wir Demokraten in den Parlamenten, Regierungen und Redaktionen müssen uns gemeinsam gegen Hass und Ängste stemmen, die die neuen Radikalen in unserem Land säen. Wo geplante Flüchtlingsunterkünfte brennen, wo Abgeordnetenbüros angegriffen und Medien der Lüge bezichtigt werden, müssen wir fest zusammenstehen.“

Der Ministerpräsident dankte aktuellen, ehemaligen und Gründungsmitgliedern der LPK für ihr wichtiges, ehrenamtliches Engagement. „Wir blicken zurück auf ein spannendes und bewegtes Vierteljahrhundert der politischen Zeitenwende. Ich wünsche mir auch für die Zukunft ein kollegiales Miteinander und einen wechselseitigen Respekt zwischen landespolitischen Entscheidern und medialen Beobachtern. Dazu hat die Arbeit der Landespressekonferenz in entscheidendem Maße beigetragen.“