www.stk.brandenburg.de

Mörke neuer Polizeipräsident

veröffentlicht am 30.06.2015

Hans-Jürgen Mörke wird neuer brandenburgischer Polizeipräsident. Das Kabinett stimmte seiner Ernennung auf Vorschlag von Innenminister Karl-Heinz Schröter heute in Potsdam zu. Der 61-Jährige wird sein Amt zum 1. August antreten. Er steht bereits seit November vergangenen Jahres als amtierender Polizeipräsident an der Spitze der Behörde. Die Besetzung der Stelle war Anfang Januar öffentlich ausgeschrieben worden.

Innenminister Schröter betonte: „Hans-Jürgen Mörke verfügt über viel Erfahrung in verschiedensten Bereichen der Polizei. Er kennt die Polizei unseres Landes gut und verfügt über ausgezeichnete fachliche Qualifikationen. Er bringt somit alles mit, was ein erfolgreicher Polizeipräsident braucht.“

Mörke wurde 1954 in Bützow (Mecklenburg-Vorpommern) geboren. In den 1970er Jahren trat er in den Dienst der DDR-Volkspolizei ein. Ende der 1980er Jahre leitete er das Volkspolizeikreisamt in Nauen. 1991 übernahm er die Leitung des Schutzbereichs Oberhavel der Polizei Brandenburg. Es folgten weitere Verwendungen in leitender Funktion im Polizeidienst in Oranienburg, Frankfurt (Oder) und Potsdam. Seit 2011 leitete Mörke den Behördenstab des neuen Polizeipräsidiums des Landes Brandenburg.