www.stk.brandenburg.de

Woidke würdigt Leistungen der Brandenburger Sportler bei Europaspielen in Baku

veröffentlicht am 28.06.2015

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die Leistungen der Brandenburger Sportlerinnen und Sportler bei den 1. European Games in Baku gewürdigt. „Sie haben ihr Bestes gegeben, Willensstärke und Durchhaltevermögen gezeigt und das Land gut repräsentiert“, sagte Woidke am Sonntag in Potsdam zum Abschluss der Europaspiele. Mehrere von ihnen, wie Kanutinnen und Kanuten vom Kanu Club Potsdam (KCP), kämen als Medaillengewinner zurück nach Brandenburg. Sebastian Brendel habe seine Weltklasse sogar mit Gold unterstrichen.

Der Ministerpräsident weiter wörtlich: „Die Spiele in Baku waren ein wichtiger Zwischentest auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Sie waren Ansporn und Motivationsschub zugleich. Damit lässt sich das vor den Athletinnen und Athleten liegende harte Trainings- und Wettkampfjahr sicher besser angehen.“ Die Europaspiele hätten zudem wieder einmal die Zugehörigkeit der Brandenburger Kanuten zur Weltspitze dokumentiert. Und mit ihren Medaillen im Judo habe sich Mareen Kräh aus Spremberg eine gute Ausgangsposition für einen Startplatz in der deutschen Olympiamannschaft erarbeitet.