www.stk.brandenburg.de

Woidke in Shanghai eingetroffen – Treffen mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft – Auftrag für Wildauer Firma

veröffentlicht am 30.05.2015

Ministerpräsident Dietmar Woidke ist heute zum Auftakt seines einwöchigen Arbeitsbesuchs in der Volksrepublik China in Shanghai eingetroffen. Bei seinen Gesprächen mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft geht es vorrangig um den Ausbau der Zusammenarbeit auf den Gebieten Erneuerbare Energien und  Umweltwirtschaft sowie Wissenschaft und Forschung.  


Am Abend (Ortszeit) kam Woidke mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Darunter waren viele, die bereits Kontakte mit Brandenburg pflegen. Woidke bekräftigte seine Überzeugung, dass China und Brandenburg voneinander profitieren können. Während der Reise solle der politische Austausch intensiviert werden. „Wir wollen die Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung stärken sowie den Weg ebnen für neue Handelsbeziehungen und Kooperationen zwischen chinesischen und brandenburgischen Unternehmen“, so Woidke.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Vertrag zwischen der in Wildau angesiedelten AneCom Aero Test GmbH und dem chinesischen Unternehmen ACAE (AVIC Commercial Aero Engines) unterzeichnet. Die beiden Unternehmen arbeiten seit  2013 zusammen. Bei dem neuen Auftrag geht es um die Unterstützung der Entwicklung ziviler Flugzeugtriebwerke.


Partnerschaften zwischen Brandenburger und Shanghaier Schulen standen im Mittelpunkt der Zusammenkunft Woidkes mit Vertretern chinesischer Bildungseinrichtungen, darunter von der Zhong Guang High School Shanghai. Diese ist Partnerschule des Evangelischen Domgymnasiums Brandenburg. Woidke übermittelte Grüße und überreichte als Gastgeschenk Eintrittskarten für die Bundesgartenschau, die derzeit unter anderem in Brandenburg/Havel Gäste anlockt. Eine Schülergruppe aus Shanghai soll im Juli die Domstadt besuchen. Ein Gegenbesuch von Brandenburger Jugendlichen ist für Oktober geplant.


Am (morgigen) Sonntag wird Woidke mit dem Vorstandsvorsitzenden der Chint Group, Nan Cunhui, zusammentreffen und ein Werk von Astronergy in Hangzhou besuchen. Die Chint Group mit Stammsitz in Hangzhou, Provinzhauptstadt von Zhejiang, ist die Muttergesellschaft von Astronergy und Investor in Frankfurt (Oder).