www.stk.brandenburg.de

Woidke eröffnet Jubiläums-BraLa – „Größte Landwirtschaftsausstellung in ganz Ostdeutschland“

veröffentlicht am 14.05.2015

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat traditionell am Himmelfahrtstag die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (BraLa) eröffnet und für einen regen Besuch der Agrarschau geworben. In seiner Rede auf dem Gelände des Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrums (MAFZ) im havelländischen Paaren-Glien zeigte er sich sicher: „Der Besuch wird ein Erlebnis für die ganze Familie. Das Angebot für Groß und Klein ist wieder riesengroß. Jeder kann sich einen guten Überblick über die Attraktivität des ländlichen Raumes machen. Außerdem präsentiert sich unsere Landwirtschaft als vielfältig und leistungsstark. Das gilt für die klassische Land- und Ernährungswirtschaft ebenso wie für Fischerei und Jagd, Forstwirtschaft und Gartenbau sowie Landtourismus und Direktvermarktung.“ Die Leistungsschau der Landwirtschaft findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt.

Der Ministerpräsident hob den großen Zuspruch hervor, den die „größte und erfolgreichste Landwirtschaftsausstellung in ganz Ostdeutschland“ seit Jahren erfährt. Für Woidke ist der direkte Draht zwischen Erzeugern und Verbrauchern ein wichtiges Motiv, nach Paaren-Glien zu kommen: „Immer mehr Menschen legen großen Wert auf hochwertige Ernährung. Gleichzeitig hinterfragen sie kritisch, wie Lebensmittel entstehen und was genau in ihnen steckt. Das können die Kunden auf der BraLa im direkten Kontakt mit den Herstellern tun. Ich bin überzeugt, dass das neue Selbstverständnis der Verbraucher eine große Chance für die regionalen Erzeuger ist. Sie gewinnen das Vertrauen der Kunden durch Angebote in bester Qualität und aus nachhaltiger Herstellung. Aber auch, indem sie über die Produkte Auskünfte geben“.


Insgesamt sind knapp 300 Aussteller und 500 Tierzüchter in Paaren-Glien dabei. Agrarpolitischer Höhepunkt ist die Versammlung des Landesbauernverbands am morgigen Freitag. Woidke wird eine Rede halten (ab 10.00 Uhr). Bis zum 17. Mai bietet die BraLa „Landwirtschaft zum Anfassen“.