www.stk.brandenburg.de

18 Lehrkräfte für herausragendes Engagement geehrt – Erstmals Sonderpreis des Bildungsministers

veröffentlicht am 12.05.2015

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Bildungsminister Günter Baaske haben heute im Rahmen einer Festveranstaltung 18 Lehrinnen und Lehrer aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten in Potsdam für ihre herausragende Arbeit mit dem diesjährigen „Brandenburgische Lehrinnen- und Lehrerpreis“ geehrt. Erstmals wurde durch Baaske auch ein „Sonderpreis des Bildungsministers“ vergeben.

Insgesamt waren 49 Lehrkräfte für den „Brandenburgischen Lehrerinnen- und Lehrerpreis“ nominiert – sie alle wurden bei der Festveranstaltung mit rund 220 Gästen in der Potsdamer Staatskanzlei geehrt.

Ministerpräsident Woidke zollte der Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer im Land hohe Anerkennung: „Unsere Pädagogen haben einen ungeheuer wichtigen, vielseitigen und anspruchsvollen Beruf, an den hohe Erwartungen geknüpft sind. Sie prägen nicht nur die Qualität des Unterrichts, sondern auch die Zukunftschancen junger Brandenburgerinnen und Brandenburger.“ Woidke dankte den Lehrkräften für das große Engagement: „Wir wissen um Ihren täglichen Einsatz und den Wert Ihrer Arbeit. Mit dieser Auszeichnung wollen wir ein Zeichen der Wertschätzung setzen und Ihnen für Ihren täglichen Einsatz danken.“

Bildungsminister Baaske sagte an die Lehrerinnen und Lehrer gerichtet: „Viele Schülerinnen und Schüler sowie Eltern möchten ‚Danke‘ sagen, und das wollen wir auch. Mein Dank gilt zugleich den vielen anderen, hoch engagierten Lehrkräften an den Schulen unseres Landes. Ich danke Ihnen für Ihr Engagement, Ihre Ausdauer und Ihre Leidenschaft! Sie alle haben einen der verantwortungsvollsten und anstrengendsten, aber mit Sicherheit auch einen der schönsten Berufe. Ich weiß, wovon ich rede – ich war selbst Lehrer. Es sind verdammt schöne Erinnerungen.“

Erstmals hat Minister Baaske den Sonderpreis des Bildungsministers vergeben. Dieser ging an Kathrin Woicke, Schulleiterin der Otto- Buchwitz-Schule in Eisenhüttenstadt. Gemeinsam mit einem Team aus Lehrkräften, die Kinder und Jugendliche von Flüchtlingen und Asylsuchenden in der Erstaufnahmeeinrichtung Eisenhüttenstadt auf die Schule vorbereiten, hat sie ein Konzept für deren sprachliche Förderung entwickelt. Auf dieser Grundlage sollen künftig alle Lerngruppen in den Erstaufnahmeeinrichtungen arbeiten. Solange sich die Flüchtlingskinder dort befinden, ruht die Schulpflicht. Dennoch bietet das Bildungsministerium in Eisenhüttenstadt und Ferch spezielle Kurse für ausländische Mädchen und Jungen der Sek I an. Die Kinder und Jugendlichen erhalten dabei erste Sprach- und Kulturkenntnisse, um ihnen den späteren Start an den Regelschulen zu erleichtern.

Der „Brandenburgische Lehrerinnen- und Lehrerpreis“ wurde zum vierten Mal verliehen. Mit ihm werden – stellvertretend für alle Lehrkräfte im Land Brandenburg – besonders engagierte Lehrerinnen und Lehrer ausgezeichnet. Die Vorschläge kamen von Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrkräften und wurden von den Schulkonferenzen getragen, also den Schüler-, Eltern- und Lehrervertretungen. Nach einer Vorauswahl durch die Regionalstellen des Landesschulamtes entschied sich eine Jury des Bildungsministeriums mit Vertretern des Landesschüler- und Landeselternrates für je eine Preisträgerin oder einen Preisträger pro Landkreis und kreisfreier Stadt. Geehrt wurden Lehrerinnen und Lehrer, die sich weit über ihre reguläre Unterrichtsverpflichtung hinaus für ihre Schülerinnen und Schüler engagieren.


Die Preisträger und Nominierten des „Brandenburgischen Lehrerinnen- und Lehrerpreises 2014“:

Brandenburg an der Havel
Preisträgerin: Katrin Kursinski, Theodor-Fontane-Schule
Sabine Osadnik, Berufsorientierte Schule Kirchmöser
Doris Haberland, Luckenberger Schule

Potsdam
Preisträgerin: Kerstin Koppe, Evangelisches Gymnasium Hermannswerder
Bettina Kleine, Schule am Griebnitzsee
Jutta Zorn, Einstein-Gymnasium Potsdam

Potsdam-Mittelmark
Preisträgerin: Fritzi Rothe, Meusebach-Grundschule Geltow
Barbara Schöps, Carl-von Ossietzky-Oberschule in Werder
Stefanie Kolossa, Grundschule Saarmund

Teltow-Fläming
Preisträgerin: Beate Hasener, „Schule am Waldblick“ in Mahlow
Sea Giese, Kopernikus-Gymnasium Blankenfelde-Mahlow
Ines Schwerdt, Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule in Luckenwalde

Frankfurt (Oder)
Preisträgerin: Antje Steglich, Oberschule „Ulrich von Hutten“
Jutta Timm, Sportschule Frankfurt (Oder)

Oder-Spree
Preisträgerin: Silka Riedel, Grundschule „Erich Weinert“ in Eisenhüttenstadt
André Parade, Grund- und Oberschule „Maxim Gorki“ in Bad Saarow
Brunhilde Schmidt, Löcknitz-Grundschule Erkner

Märkisch-Oderland
Preisträgerin: Antje Riedel, Grundschule Dolgelin
Renate Hirschfeld, Grundschule am Wäldchen in Strausberg
Brigitte Cleemen, Bertolt-Brecht-Oberschule in Seelow

Barnim
Preisträger: André Haase, Oberstufenzentrum II Barnim in Eberswalde
Grit Andreae, Johann-Wolfgang-von Goethe-Schule in Eberswalde
Roland Fausten, Gymnasium Finow in Eberswalde

Uckermark
Preisträgerin: Kornelia Piller, Cornelia-Funke-Grundschule in Passow
Sabine Lorenz, Oberstufenzentrum Uckermark in Prenzlau
Romy Suckow, Oberschule „Carl Friedrich Grabow“ in Prenzlau

Oberhavel
Preisträgerin: Katrin Lindstädt, Regine-Hildebrandt-Schule in Birkenwerder
Dr. Karin Eckermann, Neues Gymnasium Glienicke
Ines Hahn, Havelschule in Oranienburg

Havelland
Preisträgerin: Katrin Friedrich, Heinz Sielmann Oberschule Elstal
Heidemarie Günther, Grundschule „Am Wasserturm“ in Dallgow-Döberitz
Rosemarie-Sedlmair, Eich-Kästner-Grundschule Falkensee

Ostprignitz-Ruppin
Preisträger: Karsten Neumann, Grundschule „Karl Liebknecht“ in Neuruppin
Kerstin Stange, Grundschule am Burgwall in Wildberg
Harald Bölk, Evangelische Schule Neuruppin

Prignitz
Preisträgerin: Beate Duchow, Oberschule Glöwen
Eyk Mencke, Oberschule Wittenberge

Cottbus
Preisträgerin: Cornelia Wichmann, Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

Dahme-Spreewald
Preisträgerin: Petra Notroff, Grundschule „Teupitz am See“
Grit Barthel, Grundschule Prieros
Karolina Delf, Grundschule Friedersdorf

Elbe-Elster
Preisträgerin: Simone Schiemann, Heinz-Sielmann-Grundschule Crienitz
Uwe Kucharz, Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ Herzberg
Regina Thieme, Grund- und Oberschule Elsterwerda (Grundschul-LK)

Spree-Neiße
Preisträgerin: Karin Opitz, Pückler-Gymnasium Landkreis Spree-Neiße
Birgit Grosch, Mosaik-Grundschule Peitz
Ute Gerhardt, Pestalozzi-Gymnasium in Guben

Oberspreewald-Lausitz
Preisträger: Károly Koritnik, Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg
Antje Seidel, Friedrich-Hoffmann-Oberschule Großräschen


Sonderpreis des Bildungsministers
Kathrin Woicke, Otto- Buchwitz-Schule in Eisenhüttenstadt

Redaktioneller Hinweis: Fotos können bei antje.grabley@mbjs.brandenburg.de bestellt werden bzw. sind nach der Veranstaltung kostenfrei abrufbar unter: www.mbjs.brandenburg.de (Quelle: MBJS/Kuzia).