www.stk.brandenburg.de

Pressefrühstücke auf Einladung der Regierungssprecher

Zur freundlichen Erinnerung!!! Aktualisierte Fassung!!!

veröffentlicht am 06.04.2015

Qualitativ hochwertig – Verpflegung an Brandenburgs Schulen



  • Wann:  Dienstag, 07.04.2015, 10.00 Uhr

  • Wer:     Anne Quart, Staatssekretärin für Europa und Verbraucherschutz, Dr. Patrick Luchmann, Projektverantwortlicher im Verbraucherschutzministerium, Dr. habil. Rainer Friedel, Geschäftsführer Control Union Akademie GmbH

  • Was:    Vorgestellt wird das vom Verbraucherschutzministerium erarbeitete „Qualitätssicherungssystems für das Mittagsangebot in den Schulen Brandenburgs“ (QBra). Das praxistaugliche und kostengünstige System soll hochwertige Schulverpflegung sichern und ist in Deutschland in dieser Form einzigartig.


Zehn Tage vor dem BUGA-Start



  • Wann:  Mittwoch, 08.04.2015, 10.00 Uhr

  • Wer:     Hendrik Fischer, Staatssekretär für Wirtschaft und Energie, Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel und Vorsteherin des BUGA-Zweckverbandes sowie Matthias Ulrich, Marketingleiter der BUGA 2015 Havelregion

  • Was:    Der Countdown läuft: Am 18. April beginnt die Bundesgartenschau in der Havelregion. Kurz vor dem Start informieren die Teilnehmer über den letzten Stand der Vorbereitungen. Die BUGA 2015 ist die erste, die sich über zwei Bundesländer – Brandenburg und Sachsen-Anhalt – erstreckt. Das verbindende Element der fünf Standorte ist das „blaue Band“ der Havel.


Neues zum Straßenausbauprogramm



  • Wann:  Freitag, 10.04.2015, 10.00 Uhr

  • Wer:     Infrastrukturministerin Kathrin Schneider, Teltows stellvertretende Bürgermeisterin Beate Rietz und Frank Gotzmann, Amtsdirektor von Gartz

  • Was:    Vorgestellt wird das Straßenausbauprogramm des Landes. Im Koalitionsvertrag der Regierung war vereinbart worden, 100 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm bis 2019 vorrangig für die Verbesserung innerörtlicher Verkehrsverhältnisse einzusetzen. Ministerin Schneider wird die Liste der Projekte vorlegen, mit deren Erneuerung in diesem resp. den kommenden Jahren begonnen sollen.