www.stk.brandenburg.de

EU-Kommissarin Corina Crețu besucht Brandenburg – Woidke, Schneider und Quart im Gespräch zu EU-geförderten Projekten –Fototermine und Pressegespräch in Frankfurt (O) und Slubice

veröffentlicht am 18.03.2015

Die für Regionalpolitik zuständige Kommissarin der Europäischen Union, Corina Crețu, besucht am Freitag, (20.03.) das Land Brandenburg und informiert sich in der deutsch-polnischen Doppelstadt Frankfurt (Oder)/Slubice über EU-Projekte. Ministerpräsident Dietmar Woidke, Infrastrukturministerin Kathrin Schneider und Europastaatssekretärin Anne Quart werden die Kommissarin für die Landesregierung willkommen heißen. Geplant ist ein Meinungsaustausch über EU-Projekte in der vergangenen und der neuen Förderperiode. Das vom Land Brandenburg mit den polnischen Partnern erarbeitete Programm 2014-2020 für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit wird derzeit von der EU-Kommission geprüft und ist auf gutem Weg. Mit einer Genehmigung wird noch im ersten Halbjahr gerechnet.

Folgendes presseöffentliche Programm ist geplant:

11.30 Uhr Fototermin - Begrüßung der Kommissarin durch Ministerin Schneider, Europastaatssekretärin Quart sowie die Stadtoberhäupter Martin Wilke und Tomasz Ciszewicz, Statement der Kommissarin, Erläuterungen zu INTERREG A - und EFRE-Projekten
Ort: Bolfrashaus, Hansesaal, Große Oderstraße 29, Frankfurt (O)

12.10 Uhr Spaziergang zur Europa Universität Viadrina, dort Begrüßung durch Präsident Prof. Dr. Alexander Wöll

13.45 Uhr Sonderfahrt mit der Buslinie 983 bis zur Stadtbrücke
Ort: ab Viadrina

14.00 Uhr Fototermin - Begrüßung durch Ministerpräsident Woidke und die Marschallin von Lubuskie, Elżbieta Polak; Gang nach Slubice
Ort: Stadtbrücke, Mitte

14.30 Uhr Pressegespräch mit Kommissarin Crețu, Ministerpräsident Woidke, und Marschallin Polak
Ort: Collegium Polonicum, ul. Kosciuszki1, Slubice