www.stk.brandenburg.de

Woidke eröffnet Gemeindezentrum in Bad Liebenwerda: „Anlaufstelle für Menschen unterschiedlichster Couleur“

veröffentlicht am 15.03.2015

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat heute in Bad Liebenwerda das neue Gemeindezentrum der evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai eingeweiht. Woidke sagte bei der Festveranstaltung: „Hier ist ein Ort entstanden, an dem Menschen unterschiedlichster Couleur zusammenkommen, miteinander sprechen und sich vernetzen können. Die Kommunikation ist ein wichtiger Grundpfeiler des Gemeindelebens und dafür braucht eine Gemeinde Platz.“


Erweiterung und Erneuerung der Begegnungsstätte wurden mit rund 600.000 Euro aus Mitteln der Europäischen Union gefördert. Entstanden ist ein multifunktionales Gemeindezentrum, das neben barrierefreien Räumen für die kirchliche Arbeit auch Platz für Versammlungen und Veranstaltungen unterschiedlicher Größe bietet.


Der Ministerpräsident weiter: „Mit dem Begegnungszentrum wird Bad Liebenwerda als einer der ältesten Kurorte Brandenburgs spürbar weiter aufgewertet. In seiner Mitte befindet sich nun eine wichtige Anlaufstelle für die Gemeinde, aber auch für Gruppen, die nicht kirchlich gebunden sind.“


Anschließend besuchte Woidke die Südbrandenburgische Orgelakademie. Mit Hilfe von Lottomitteln des Landes konnten der Kammermusiksaal, der Versammlungssaal sowie die Orgelwerkstatt saniert werden. Der Trägerverein der Südbrandenburgischen Orgelakademie gründete sich im Jahr 2011 und hat sich zum Ziel gesetzt, das Kulturgut Orgel den Menschen in den ländlichen Regionen der östlichen Bundesländer näher zu bringen.