www.stk.brandenburg.de

Woidke trauert um Richard von Weizsäcker - „Bundespräsident der deutschen Einheit“

veröffentlicht am 31.01.2015

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hat das Wirken des verstorbenen früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker gewürdigt. In Potsdam hob der Ministerpräsident heute auch die großen Verdienste von Weizsäckers um die deutsche Einheit hervor.
Woidke wörtlich: „Der Tod von Richard von Weizsäcker macht mich sehr betroffen. Er ist der Bundespräsident der deutschen Einheit und hat immer daran appelliert, das Zusammenwachsen beider deutscher Staaten mit Bedacht anzugehen. Seine ausgleichende Art hat viele Ostdeutsche tief beeindruckt. Darüber hinaus bleibt mir seine Rede vom 8. Mai 1985 für immer im Gedächtnis, in der er den 8. Mai 1945 als `Tag der Befreiung` bezeichnete. Damit hat er einen zentralen Markstein der geschichtlichen Aufarbeitung gesetzt und weltweit hohe Anerkennung gewonnen. Ich fand das damals schon äußerst bemerkenswert.“