www.stk.brandenburg.de

„Wasser.Land.Brandenburg“ Klappe die Zweite: Film-studenten entführen in die Naturlandschaft Wanninchen

veröffentlicht am 23.11.2014

Auf Brandenburgs Youtube-Kanal hat heute der zweite Kurzfilm aus der vor einem Monat gestarteten Reihe „Wasser.Land.Brandenburg“ (www.youtube.com/brandenburgde) Premiere.

Der Streifen entführt in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen. Wo einst Kohle abgebaut wurde, ist eine reizvolle Landschaft mit Wäldern, Seen und Dünen entstanden. Hier finden nicht nur Kraniche einen neuen Lebensraum. Diese malerische Schönheit haben Studierende der Filmuniversität Potsdam in einem Video eindrucksvoll festgehalten.

Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen liegt im Naturpark Niederlausitzer Landrücken im Süden Brandenburgs in unmittelbarer Nähe zum Spreewald. Hier zeigt sich ein komplett anderes Landschaftsbild. Eine Bergbaufolgelandschaft, entstanden durch jahrzehntelangen Braunkohleabbau, bietet seit der Stilllegung des Tagebaus im Jahr 1991, neue Lebensräume für seltene Tierarten.

Heinz Sielmann begeisterte sich als einer der Ersten für das große ökologische Entwicklungspotenzial, das sich hinter dieser Landschaft verbirgt und erwarb mit seiner Stiftung seit dem Jahr 2000 mehr als 3.000 Hektar ehemaliger Bergbaufläche. An diesem unvergleichlichen Comeback der Natur können jetzt nicht nur die Besucher vom Natur-Erlebniszentrum Wanninchen am Schlabendorfer See und anderen Aussichtpunkten teilhaben, sondern auch die Gäste des Youtube-Kanals brandenburg.de.

Die Filmreihe „Wasser.Land.Brandenburg“ ist eine Kooperation der Filmuniversität Potsdam mit der Staatskanzlei.