www.stk.brandenburg.de

Woidke verurteilt Anschlag auf Redaktionsbüro der Lausitzer Rundschau

veröffentlicht am 05.09.2014

Zum heute bekannt gewordenen erneuten Anschlag auf das Redaktionsbüro der Lausitzer Rundschau in Spremberg erklärt der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke:

„„Der neuerliche Anschlag auf die LR-Redaktion in Spremberg ist eine ungeheuerliche Provokation. Die von mir geführte Landesregierung hält den Schutz der Meinungs- und Pressefreiheit hoch und verurteilt den Anschlag auf das Schärfste. Die Polizei wird alles tun, um den Übergriff aufzuklären. Mein Respekt gilt der Redaktion der Lausitzer Rundschau, die sich nicht einschüchtern lässt.

Der Vorfall zeigt aber auch, wie wichtig es ist, am 14. September demokratische Parteien stark zu machen und den Neonazis keine Chance zu geben. Das wichtigste Mittel hierzu ist eine hohe Wahlbeteiligung.“