www.stk.brandenburg.de

Pressefrühstücke auf Einladung der
Regierungssprecher in der kommenden Woche

veröffentlicht am 14.08.2014

Staatskanzlei, Presseraum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, Potsdam


Start ins neue Schuljahr: Neue Lehrkräfte an Bord

Wann: Mittwoch, 20. August 2014, 10.00 Uhr

Wer: Bildungsministerin Martina Münch

Was: Wenige Tage vor Beginn des neuen Schuljahres gibt es Informationen über die erfolgreich neu eingestellten Lehrkräfte an brandenburgischen Schulen, weitere Maßnahmen zur Sicherung des Unterrichts und das dritte Jahr des Pilotprojekts „Inklusive Grundschule“. Außerdem werden aktuelle Zahlen zum stabilen Schulnetz im Land Brandenburg präsentiert.

Umsetzung der Energiewende: Wie weiter mit dem Netzausbau?

Wann: Mittwoch, 20. August 2014, 11.00 Uhr

Wer: Wirtschaftsminister Ralf Christoffers, Bernd Dubberstein, Vorstandsvorsitzender E.DIS AG, und Yvonne Saßnick, Bereichsleiterin Genehmigungen 50Hertz Transmission GmbH.
Für Nachfragen steht Klaus Freytag, Präsident des Landesamtes für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR), zur Verfügung.

Was: Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Netzentgelte wird die aktuelle Situation des Netzausbaus im Land Brandenburg erläutert und dabei auch auf ein bedeutendes Vorhaben eingegangen, das in der Zukunft umgesetzt werden soll.

Plakatkampagne „Wählen gehen“ und Wahlwecker-Tour

Wann: Freitag, 22. August 2014, 10.00 Uhr

Wer: Jugendministerin Martina Münch und Kooperationspartner des „Toleranten Brandenburg“: Plakatkampagne „Wählen gehen“: Dieter Hütte, Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, und André Ragohs, Landesjugendfeuerwehr Brandenburg. Wahlwecker-Tour: Stephan Wende, Tourkoordinator (Stiftung SPI) sowie Jugendliche des Wahlwecker-Teams.

Was: Aus Anlass der Landtagswahl, an der erstmals Jugendliche ab 16 Jahren teilnehmen dürfen, werden zwei außergewöhnliche Informations- und Mobilisierungskampagnen präsentiert, die in Zusammenarbeit mit den landesweit 35 Kooperationspartnern der Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“ initiiert wurden. Mit der Plakatkampagne „Wählen gehen“ rufen die Kooperationspartner des „Toleranten Brandenburg“ zur Wahlteilnahme auf. Für die Mobilisierungskampagne „WAHLWECKER“ „Aufwachen – Wählen gehen!“ reisen sieben Jugendliche durchs Land, besuchen Stadtfeste, Schulhöfe, Jugendclubs und angesagte Locations, um Erstwählerinnen und Erstwähler zum Wählen zu motivieren.

Weltweite Nutzung für Angehörige: Freischaltung Totenbuch

Wann: Freitag, 22. August 2014, 11.00 Uhr

Wer: Kulturstaatssekretär Martin Gorholt, Günter Morsch, Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, und Jonny Valentin, Überlebender des KZ Sachsenhausen.

Was: Freigeschaltet wird das Online-Totenbuch mit den Namen von 21.913 Opfern des KZ Sachenhausen. Neben deren Namen werden Geburtsdatum und -ort, Sterbedatum und Häftlingsnummer angegeben. Das Online-Totenbuch bietet darüber hinaus eine Suchfunktion und Informationen zu den Sterbeorten, bei denen es sich vor allem um Außenlager des KZ Sachsenhausen handelt.