www.stk.brandenburg.de

Weitere Zuwendung für Luckenwalder Jakobikirche –
Lob für Arbeit der Kirchen-Fördervereine

veröffentlicht am 13.08.2014

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die Arbeit der Förder- und Bauvereine zum Erhalt von Kirchengebäuden im Land Brandenburg als beispielhaft bezeichnet. „Hier engagieren sich alteingesessene als auch neu hinzugezogene Bürger gleichermaßen“, sagte Woidke heute bei der Übergabe eines Zuwendungsbescheides in Höhe von 15.000 Euro für die Restaurierung eines Kirchenfensters in der Jakobikirche in Luckenwalde.

Woidke weiter: „Für viele Menschen sind Gotteshäuser ein Stück Heimat. Die Kirchen haben auch für nicht konfessionsgebundene Bürgerinnen und Bürger eine integrative Ausstrahlung, und dieses Gut muss auch in Zukunft für unser Gemeinwesen bewahrt werden.“

Bereits im Dezember 2013 hatte der Ministerpräsident die Jakobikirche besucht und einen ersten Zuwendungsbescheid der Landesregierung in Höhe von 20.000 Euro überreicht. Die Gelder stellten Staatskanzlei, Wissenschaftsministerium, Infrastrukturministerium und Wirtschaftsministerium zur Verfügung.

Derzeit wird das Rosettenfenster in Zeuthen im Landkreis Dahme-Spreewald aufwendig restauriert. Im September soll es wieder eingesetzt werden. Das denkmalgeschützte Fenster stammt aus der Erbauungszeit des Gotteshauses um 1894. Am 12. Dezember feiert die Jakobikirche ihr 120-jähriges Jubiläum.