www.stk.brandenburg.de

Woidke bestürzt über Brand in Eberswalder Wohnheim

veröffentlicht am 06.06.2014

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat bestürzt auf den Brand in einem Wohnheim der Arbeiterwohlfahrt in Eberswalde reagiert. Er drückte allen Betroffenen sein Mitgefühl aus und sandte den Verletzten beste Genesungswünsche. Woidke dankte den Einsatzkräften vor Ort für ihr umsichtiges und professionelles Handeln.

In dem Heim werden Menschen mit Behinderung betreut. Durch das Feuer mussten 13 Bewohner mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Eberswalde gebracht werden. 25 Menschen wurden vorläufig in einem von der Feuerwehr eingerichteten Betreuungsstützpunkt untergebracht.