www.stk.brandenburg.de

Woidke: „BER baldmöglichst ans Netz bringen“

veröffentlicht am 30.05.2014

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB), Klaus Wowereit, hat heute die von Brandenburg geforderte Sondersitzung des Gremiums für kommenden Montag (02. Juni) einberufen. Dazu erklärte Ministerpräsident Dietmar Woidke:

„Es war gut und richtig, so schnell zu reagieren. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zu Recht, dass alles dafür getan wird, den BER baldmöglichst funktionstüchtig ans Netz zu bringen.“ In Bezug auf den möglichen Korruptionsfall betonte der Ministerpräsident erneut, dass zunächst die Ergebnisse der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen abzuwarten seien.

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende und Flughafenkoordinator der Brandenburger Staatskanzlei, Rainer Bretschneider, ergänzte: „Für den Erfolg des Projektes ist es erforderlich, dass alle Gesellschafter und der Aufsichtsrat gemeinsam mit der Geschäftsführung an einem Strang ziehen.“