www.stk.brandenburg.de

Woidke setzt Arbeitstreffen in dieser Woche fort – Erste Station Elbe-Elster

veröffentlicht am 06.01.2014

Nach dem Jahresauftakt seiner Arbeitstreffen in Oberspreewald-Lausitz und in der Prignitz setzt Ministerpräsident Dietmar Woidke die Reihe am Mittwoch, dem 8. Januar, im Landkreis Elbe-Elster fort. Geplant sind unter anderem ein Gespräch mit Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und der Besuch der Elsterwerkstätten in Herzberg. Wie stets rundet ein Beisammensein mit ehrenamtlich Tätigen das Arbeitstreffen im Landkreis ab. Noch in dieser Woche wird der Ministerpräsident zu weiteren Arbeitsbesuchen im Land erwartet.

Folgendes presseöffentliche Programm in Herzberg ist geplant:

11.00 Uhr Fototermin zur Begrüßung durch Landrat Heinrich-Jaschinski
Ort: Landratsamt, Ludwig-Jahn-Str.2, 04916 Herzberg

11.50 Uhr Pressestatements nach dem Auftaktgespräch
Ort: ebendort

12.10 Uhr Perspektiven für Menschen mit Behinderung
Die Stiftung ELSTERWERK als Dach über den gemeinnützigen Gesellschaften ELSTER-WERKSTÄTTEN und „Integrative Tagesstätten und Wohnen für Behinderte“ (INTAWO) beschäftigt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet insgesamt 840 Menschen mit Behinderungen an sieben Standorten Teilhabe am Arbeitsleben, davon 200 in Herzberg. Sie werden auf das Berufsleben vorbereitet und entsprechend ihrer Fähigkeiten eingesetzt. Herzberg ist auf die Bereiche Elektromontage, Metall- und Holzverarbeitung, Druckerei sowie Garten- und Landschaftsbau spezialisiert. Vorstellung und Rundgang mit Geschäftsführer Frank Hamann.
Ort: An den Steinenden 11, 04916 Herzberg