www.stk.brandenburg.de

„Vitale Interessenvertreterin“ – Platzeck gratuliert der Domowina zum 100.

veröffentlicht am 12.10.2012

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat der Domowina herzlich zum 100. Gründungsjubiläum gratuliert. In seiner heute veröffentlichten Videobotschaft würdigt der Ministerpräsident die Dachorganisation der Sorben und Wenden als vitale Interessenvertreterin, die die „Wechselbäder der Geschichte“ überstanden habe.

In dem Podcast betont Platzeck: „Für mich ist die Domowina das lebendige Zeugnis vom Willen der Sorben und Wenden, ihre nationale Identität zu bewahren. Dieses Volk ist vielfältig und lebendig: Ober- und Niedersorben; Katholiken, Protestanten und Säkulare; Anhänger traditioneller und moderner Lebensformen; dazu ganz unterschiedliche berufliche Ausbildungen und Lebenswege. Sie alle fühlen sich als Angehörige eines Volkes, das mit seinen Mitbürgern gut zusammenlebt. Und sie wissen sich den westslawischen Nachbarvölkern in Polen und Tschechien verbunden und pflegen mit anderen nationalen Minderheiten in ganz Europa vielfältige Kontakte. Die Domowina vereint Vertreter aller Richtungen dieses Volkes seit einhundert Jahren unter einem Dach.“

Der Ministerpräsident spricht von einer beeindruckenden „Lebensleistung der vielen Generationen, die sich für die Domowina engagiert haben“. Es sei dem Land Brandenburg heute selbstverständliche Verpflichtung, gemeinsam mit Sachsen und dem Bund die Sorben und Wenden in ihrem Bemühen um Erhalt ihrer kulturellen Identität zu unterstützen. „Es ist das besondere Verdienst der Domowina, die Ausdrucksformen dieser Identität bis heute wesentlich getragen zu haben.“

Platzeck wird am (morgigen) Samstag beim Festakt zum 100. Gründungstag der Domowina in Hoyerswerda zu den Gästen der Veranstaltung sprechen.