www.stk.brandenburg.de

Tag der Deutschen Einheit 2012: Brandenburg präsentiert sich in München und Berlin

veröffentlicht am 30.09.2012

Das Land Brandenburg zeigt sich zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober von seiner vielfältigen Seite: Das Bundesland ist mit einem reichhaltigen Programm auf dem zentralen Einheitsfest in der bayrischen Landeshauptstadt München (2. und 3. Oktober) vertreten und lädt am 3. Oktober zum Tag der Offenen Tür in die Landesvertretung nach Berlin ein.

Der stellvertretende Ministerpräsident, Finanzminister Helmuth Markov, Kulturministerin Sabine Kunst und eine Bürgerdelegation, bestehend aus 13 verdienstvollen Ehrenamtlern, vertreten Brandenburg bei den offiziellen Feierlichkeiten in München. Beim traditionellen Tag der offenen Tür in der Bundeshauptstadt erwartet die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Tina Fischer, die Besucher.

Die Gäste der Ländermeile beim Einheitsfest in München können Brandenburg auf einem virtuellen Spaziergang entdecken. Dabei wird die Aufmerksamkeit im Landeszelt besonders auf den Süden des Landes mit seiner einzigartigen Natur gelenkt. Die Lausitz und das UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald machen Lust auf einen erlebnisreichen Urlaub. Vertreter der örtlichen Tourismusverbände informieren über Wissenswertes. Zudem erfreuen Spezialitäten aus der Lausitz und Musik die Gäste.

Brandenburgs Vertretung beim Bund steht den Gästen am Nationalfeiertag von 11.00 bis 18.00 Uhr offen, Führungen durch das Haus werden angeboten. „Stargast“ ist sozusagen der Entdecker, Zoologe, Botaniker und Geologe Ludwig Leichhardt aus dem südbrandenburgischen Sabrodt, der 1842 nach Australien reiste, wo er sich der Erforschung des damals noch weitestgehend unbekannten Kontinents annahm und sich damit in „down under“ große und bleibende Verdienste erwarb. Im Jahr 2013 jährt sich der Geburtstag des Australienforschers zum 200. Mal, woran im kommenden Jahr viele Veranstaltungen in Brandenburg erinnern werden. Sabrodt gehört zur Gemeinde Tauche im Landkreis Oder-Spree.

Natürlich wird es in der Landesvertretung auch Informationen zu vielen anderen touristischen Highlights und möglichen Ausflugszielen in Brandenburg geben. Dafür sorgen die Tourismus-Marketing Brandenburg (TMB) und der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB).

Im Vorfeld des Tages der Deutschen Einheit hatte Ministerpräsident Matthias Platzeck die alten und die neuen Bundesländer aufgerufen, die Einheit Deutschland in Solidarität weiter voranzubringen. Es klaffe unverändert eine Kapital-, Investitions- und Innovationslücke zwischen der ost- und der westdeutschen Wirtschaft, betonte er. So liege etwa das Brandenburger Lohnniveau noch immer bei nur 77 Prozent der Löhne in Westdeutschland.