www.stk.brandenburg.de

Perspektiven der Lausitzmetropole – Landesregierung macht in Cottbus Station

veröffentlicht am 13.09.2012

Nach dem erfolgreichen Start in Frankfurt (Oder) setzt die brandenburgische Landesregierung am kommenden Dienstag ihre neue Reihe „Kabinett vor Ort“ in Cottbus fort. Auch in der Lausitzmetropole geht es darum, mit den Verantwortlichen über Zukunftsperspektiven und aktuelle Herausforderungen ins Gespräch zu kommen.

Eines der zentralen Themen der Beratung unter der Leitung von Ministerpräsident Matthias Platzeck und Oberbürgermeister Frank Szymanski ist die Hochschulstrukturreform des Landes unter dem besonderen Blickwinkel der Weiterentwicklung der Hochschulregion Lausitz. Auf der Tagesordnung stehen ebenfalls die Planungen für eine länderübergreifende Stiftung zur Verwaltung des Fürst-Pückler-Erbes in Branitz und Bad Muskau. Auch der Fortgang der wichtigsten Projekte im Regionalen Wachstumskern Cottbus ist Thema, insbesondere die Entwicklung des Hauptbahnhofs zu einem zentralen Umsteigepunkt von Schienen- und Nahverkehr. Besprochen werden soll ebenso die Haushaltssituation der kreisfreien Stadt.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen:

Dienstag, 18.09.2012, Cottbus, Stadthaus, Saal der Stadtverordnetenversammlung, Altmarkt 21


13.30 Uhr Begrüßungsfoto (Saal) und anschließend Auftaktbilder (Saal)

16.00 Uhr Pressestatements Ministerpräsident Platzeck und Oberbürgermeister Frank Szymanski (Raum 2.8)