www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: Demografischer Wandel in Europa DART-Abschlusskonferenz in Potsdam

veröffentlicht am 31.08.2012

Die Partner des europaweiten Demografieprojekts DART ziehen am kommenden Montag in Potsdam Bilanz. Ziel des EU-Vorhabens, das von der Investitionsbank des Landes Brandenburg in Abstimmung mit der brandenburgischen Staatskanzlei geleitet wurde, waren Lösungsansätze für Regionen mit abnehmender oder alternder Bevölkerung in solchen Bereichen wie Gesundheit, soziale Dienstleistungen, Bildung und Weiterbildung, Arbeitsmarkt und regionale Wirtschaft. Auf der Abschlusskonferenz präsentieren Experten aus 13 europäischen Regionen in Anwesenheit von Ministerpräsident Matthias Platzeck und Kerstin Westphal, Mitglied des Europäischen Parlaments, ihre Erkenntnisse.

Eingeladen sind auch Fachleute aus Kanada, Japan und China, deren Länder mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert sind und die deshalb den Erfahrungsaustausch suchen. Insgesamt kommen Vertreter aus 15 Staaten nach Potsdam. Platzeck begrüßt die Gäste und spricht einleitende Worte. Das Bundesinnenministerium informiert über die Demografiestrategie und das Handlungskonzept der Bundesregierung. Ein Koordinator des INTERREG-IVC-Programms gibt einen Ausblick auf die Fördermöglichkeiten des europäischen Erfahrungsaustausches ab 2014. Die Bevollmächtigte des Landes Brandenburg beim Bund, Staatssekretärin Tina Fischer, spricht zum Abschluss der Veranstaltung.

Wann: Montag, 3. September 2012, 10.00 Uhr

Wo: Staatskanzlei, Brandenburg-Saal, Heinrich-Mann-Allee 107, Potsdam

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um eine formlose Anmeldung im Presseamt der Staatskanzlei unter presseamt@stk.brandenburg.de oder per Fax: 0331/ 866 1416.