www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Gesunde Wirtschaft braucht starke industrielle Basis – Ortrander Hütte feiert 125-jähriges Bestehen

veröffentlicht am 24.08.2012

Mit einer „aktiven und aktivierenden Industriepolitik“ unterstützt die Landesregierung nach Worten von Ministerpräsident Matthias Platzeck eine gesunde Wirtschaftsstruktur in Brandenburg. Dies zeige sich seit vielen Jahren unter anderem in einer zielgerichteten Förderung, sagte Platzeck bei der Feier zum 125-jährigen Jubiläum der Ortrander Hütte am Freitag in Ortrand. Insgesamt 14 Millionen Euro seien seit 1993 an das Unternehmen geflossen.

Platzeck weiter wörtlich: „Die Grundstoffindustrie ist die Basis der Wirtschaft. Deshalb bleiben die Schlüsselindustrien besonders schützens- und erhaltenswert. Diese Herausforderung stellt sich derzeit vor allem mit Blick auf die Energiewende. Die Landesregierung will sie konsequent umsetzen, ohne dabei den Wirtschaftsstandort Brandenburg zu gefährden. Energie muss bezahlbar bleiben. Das ist auch für die Ortrander Hütte überlebenswichtig.“

Der Ministerpräsident würdigte das Unternehmen, das seit mehr als einem Jahrhundert seinen Weg gehe, Schritt für Schritt und getreu dem Firmenmotto „Guss um Guss“. Es habe sich dabei in unterschiedlichen politischen Systemen und trotz teils fundamentaler wirtschaftlicher Veränderungen behauptet. Immer habe der Betrieb zur regionalen Wertschöpfung beigetragen. „Widerstandsfähigkeit und Beständigkeit“ seien die Attribute, durch die sich die Ortrander Hütte auszeichne.

Platzeck lobte zudem die regionale Verankerung des Unternehmens und die Bemühungen, frühzeitig für Fachkräftenachwuchs Sorge zu tragen.