www.stk.brandenburg.de

Ideenreich und visionär“ – 3.500 Gäste feiern auf dem Potsdamer Krongut Bornstedt den stimmungsvollen Brandenburger Sommerabend 2012

veröffentlicht am 13.06.2012

Rund 3.500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft haben heute Abend im Potsdamer Krongut Bornstedt den traditionellen Brandenburger Sommerabend 2012 gefeiert. Gastgeber des Abends unter dem Motto „Brandenburg – ideenreich und visionär“ waren Ministerpräsident Matthias Platzeck, die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Tina Fischer, und der Präsident des WirtschaftsForums Brandenburg, Dr. Miloš Stefanović. Auf einem Zeitstrahl wurden für die Besucherinnen und Besucher markante Ereignisse vergangener Jahrhunderte bis heute vergegenwärtigt, die für Ideenreichtum und visionäres Denken und Handeln in der Mark Brandenburg standen und stehen. Ein Höhepunkt war die Verabschiedung der brandenburgischen Sportlerinnen und Sportler zur Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in London.

Neben Mitgliedern des brandenburgischen Landtags und des Kabinetts hatten sich unter anderen angesagt der ehemalige Ministerpräsident Manfred Stolpe, Georg Friedrich Prinz von Preußen, die Schauspieler Jörg Gudzuhn, Dieter Moor, Bernd Stegemann und Jürgen Zartmann, der Boxer Axel Schulz und der Befehlshaber während der Oderflut, General a. D. Hans Peter von Kirchbach, sowie Vertreter des Diplomatischen Corps.

Für Ministerpräsident Platzeck ist das Motto des Abends klug gewählt: „Es macht uns aufmerksam auf die vielen Entdecker, Forscher und Ideengeber, die es in unserem Land gab und gibt. Visionen werden bei uns Wirklichkeit“, sagte Platzeck in seiner Begrüßungsansprache. Es sei gut, dass in Brandenburg Einfälle, Pläne und Geistesblitze einen guten Nährboden fänden, auf dem sie in einem dynamischen Umfeld wachsen könnten. Das gelte für Kunst und Kultur genauso wie für Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

Staatssekretärin Fischer betonte die Ziele des Abends: „Hier kommen Menschen zusammen, denen Brandenburg am Herzen liegt, und zwar querbeet aus Wirtschaft, Kultur, Ehrenamt und Politik.“

Der Präsident des WirtschaftsForums Brandenburg, Dr. Stefanović, erklärte: „Dieser Abend zeigt unseren Gästen, wie ideenreich und visionär sich Brandenburg zu präsentieren vermag.“

Für Stimmung sorgten Musik vom Feinsten, Kulinarisches auf höchstem Niveau, intelligentes Theater und Pantomime, die Potsdamer Riesengarde Lange Kerls und nicht zuletzt das einzigartige Ambiente des Kronguts Bornstedt, das im Juni sein 10-jähriges Jubiläum feiert. Auf dem Programm standen Auftritte des Filmorchesters Babelsberg mit der ungekrönten Königin des Soul und Jazz, Jocelyn B. Smith, der Chris Genteman Group und des Improvisationstheaters Santa Catalina. Akzente setzten das ZEBRA Stelzentheater und die Roboterpantomimen Metroccolis. Umlagert war einmal mehr die Kochbühne, die neben dem Netzwerk der besten Köche der Mark „Brandenburg unter Dampf“ wieder für kulinarische Highlights sorgte. Höhepunkt war das traditionelle Feuerwerk am späten Abend.