www.stk.brandenburg.de

EU-Strukturfonds ermöglichen Investitionen in die Zukunft Brandenburgs

veröffentlicht am 07.05.2012

Wo: Staatskanzlei, Presseraum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, Potsdam
Wann: Mittwoch, 09. Mai 2012, 09.00 Uhr

Wer: Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers, Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger, Arbeitsstaatssekretär Wolfgang Schroeder

Was: Fakten zur Rolle der EU-Fonds als zentrale Instrumente der europäischen Struktur- und Regionalpolitik für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Landes und Informationen, wofür das Geld aus Europa in Brandenburg eingesetzt wird.

Die umfangreiche Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) bringt die Entwicklung Brandenburgs seit Jahren spürbar voran. Insgesamt sind diese drei Fonds in der aktuellen Förderperiode von 2007 bis 2013 mit mehr als drei Milliarden Euro ausgestattet.