www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: Europawoche in Brandenburg – Platzeck trifft polnische Neubürger

veröffentlicht am 05.05.2012

Im Rahmen der diesjährigen Europawoche trifft sich Ministerpräsident
Matthias Platzeck am kommenden Donnerstag im uckermärkischen Mescherin
mit aus Polen zugezogenen Neubürgern. Er wird begleitet vom Gesandten
der Botschaft der Republik Polen in Deutschland, Andrzej Szynka, und
Landrat Dietmar Schulze.

Wann: Donnerstag, 10. Mai 2012, 11.00 Uhr
Wo: Park-Restaurant, Obere Dorfstraße 16, 16307 Mescherin

Platzeck und Szynka wollen sich vor Ort über die Situation der zugewanderten
polnischen Bürger, ihre Hoffnungen und Erwartungen informieren. Dabei soll es
um die Willkommenskultur in Brandenburg, konkrete Fragen der Integration sowie
Probleme etwa von Berufspendlern gehen. Die Gespräche finden im „Parkrestaurant“
statt, das von einem polnischen Gastwirt geführt wird.
Seit der EU-Mitgliedschaft Polens gibt es in Brandenburg einen zunehmenden
Zuzug insbesondere junger polnischer Familien. Die etwa 8150 Polen stellen die
größte ausländische Bevölkerungsgruppe in Brandenburg. Von den etwa 1.000
polnischen Neubürgern in der Uckermark leben rund 500 im Amtsbezirk Gartz.
Sie arbeiten dort beispielsweise als Schulleiterin oder im Kindergarten. Viele pendeln aber auch nach Stettin zur Arbeit.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Anmeldungen
erbeten unter winfried.muder@stk.brandenburg.de