www.stk.brandenburg.de

Einladung zur Berichterstattung Großherzog von Luxemburg besucht Potsdam – Begegnung mit Platzeck im Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Zur freundlichen Erinnerung! Morgen Anmeldeschluss!

veröffentlicht am 19.04.2012

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Rahmen seines Deutschlandbesuchs wird

Großherzog Henri von Luxemburg

am Dienstag, dem 24. April, in Potsdam erwartet. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck wird den Gast und die ihn begleitende Delegation auf der Glienicker Brücke willkommen heißen. Anschließend wird sich der Großherzog im Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) über aktuelle wissenschaftliche Forschungen zum Klimawandel und über Lösungsstrategien informieren. Zum Abschluss der Visite trägt sich Großherzog Henri von Luxemburg in das Gästebuch des Landes Brandenburg ein. Medienvertreter sind zur Berichterstattung eingeladen.


Presseöffentliches Programm:

10.30 Uhr Fototermin: Begrüßung durch Ministerpräsident Platzeck (Glienicker Brücke)

10.50 Uhr Fototermin: Begrüßung durch den Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber (Hintereingang des Michelson-Hauses)

Im Anschluss Auftaktbilder: Vortrag zum Thema Klimawandel (Großer Kuppelsaal)

Parallel Medienvertreter aus Luxemburg und Deutschland haben die Möglichkeit, diesen Vortrag exklusiv parallel zu hören (Besprechungsraum Westflügel, Erdgeschoss)

11.45 Uhr Fototermin: Eintragung in das Gästebuch des Landes Brandenburg

Im Anschluss Statement Ministerpräsident Platzeck und Außenminister Jean Asselborn für Medienvertreter



Wichtiger Hinweis: Aus organisatorischen Gründen empfehlen wir, die Berichterstattung von Glienicker Brücke und PIK nicht durch ein und dieselbe Person zu besetzen.

Interessierte Medienvertreter melden sich bitte bis Freitag, 20.04.2012, 17.00 Uhr unter Fax 0331-866-1416 oder per E-Mail presseamt@stk.brandenburg.de beim Presse- und Informationsamt der Staatskanzlei Brandenburg unter Angabe von Name, Vorname, Medium und Kontaktmöglichkeit formlos an. Bitte geben Sie dabei an, ob Sie als Redakteur, Fotograf oder Kameramann tätig sind.